Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2007

12:53 Uhr

Spitzenpolitiker ausspioniert

Steuerskandal erschüttert Türkei

In der Türkei sind Einkommens- und Vermögensverhältnisse von Staats- und Parteispitzen jahrelang ausspioniert worden. Betroffen sind unter anderem Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und Armeechef Yasar Büyükanit.

HB ISTANBUL. Türkischen Medien zufolge wurde der Skandal im Rahmen einer Untersuchung einer Firma von Finanzminister Kemal Unakitan aufgedeckt. Dabei stellte sich heraus, dass das Computersystem der Finanzbehörden angezapft und die Daten unter Verletzung des Steuergeheimnisses an Dritte weitergegeben wurden.

Ein Steueroberprüfer und fünf weitere Mitarbeiter der Finanzbehörden wurden nach Aufdeckung des Skandals vom Dienst suspendiert. Falls sie vor Gericht gestellt und verurteilt würden, drohten ihnen Haftstrafen von bis zu sechs Jahren, hieß es in den Berichten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×