Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2006

08:44 Uhr

Stallpflicht für Geflügel

Die Niederlande sind besonders streng

Die Niederländer waren im vergangenen August die ersten in Europa, die eine Stallpflicht für Geflügel verhängt haben. Zwar hat Landwirtschaftsminister Cees Veerman diese am 1. Januar 2006 wieder aufgehoben. Aber die Niederländer bleiben besonders streng im Umgang mit der Vogelgrippe: Kompletter Importstopp für unbehandeltes Geflügel aus Ländern, in denen bereits Geflügel mit dem Virus H5N1 infiziert wurde, verschärfte Kontrollen an den Flughäfen und besondere Regeln für Geflügelhalter.

rur DEN HAAG. Die Niederländer sind gebrannte Kinder, denn sie haben bereits 2003 sehr unter einer Vogelgrippenwelle gelitten. Damals handelte es sich um H7N7, einen weniger gefährlichen Virus als das jetzt aktive H5N1. Dennoch mussten 30 000 Vögel getötet werden, auch ein Tierarzt starb. So etwas wollen die Niederländer nicht noch einmal erleben.

Reisende aus der Türkei werden daher an den Flughäfen stärker kontrolliert als bisher und zusätzlich über mögliche Kontakte zu Vögeln befragt. Überall liegen Flugblätter mit Virus-Infos aus. Neben dem totalen Importstopp für lebende Vögel müssen alle Fahrzeuge, die aus Ländern kommen, in denen die Vogelgrippe ausgebrochen ist, bei Ankunft komplett desinfiziert werden.

Die niederländische Regierung führt zudem Gespräche mit der Türkei. Landwirtschaftsminister Veerman will seine türkischen Kollegen überzeugen, Desinfektionsmatten an den Flughäfen auszulegen, um eine Verschleppung des Erregers auf diesem Wege zu vermeiden, und bot auch finanzielle Hilfe dafür an.

Die Stallpflicht wurde nur vorübergehend aufgehoben, „weil zurzeit kein Risiko von Zugvögeln besteht“, heißt es im Landwirtschaftsministerium. Nach wie vor darf das Federvieh im Polderland aber nicht im Freien gefüttert werden. Auch die Tränke muss überdacht sein, und die Vögel sollen kein Regenwasser trinken. Aber spätestens im Frühjahr, wenn die Vögel aus dem Süden zurück kommen, müssen wahrscheinlich auch die niederländischen Hühner, Enten und Gänse zurück in den Stall.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×