Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

02:04 Uhr

Steinmeier bei der Uno

Neue Kriege, neue Rolle für Deutschland

VonAxel Postinett

Bei seiner Rede vor der Uno warnt Frank-Walter Steinmeier Putin vor Alleingängen. Im globalisierten Welt-Dorf sind wir alle Nachbarn, sagt der Außenminister – und Deutschland will endlich in den Dorfvorstand.

Bei der 70. Uno-Vollversammlung hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier 15 Minuten Redezeit. Syrien ist dabei ein zentrales Thema. AFP

Frank-Walter Steinmeier vor der Uno

Bei der 70. Uno-Vollversammlung hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier 15 Minuten Redezeit. Syrien ist dabei ein zentrales Thema.

San FranciscoEr hat nur 15 Minuten für seine Rede. Mit forschem Schritt erklimmt Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag das Podest im gewaltigen Saal der UN-Vollversammlung in New York und macht klar: Nicht eine Minute seiner Redezeit würde er verplempern. Höflichkeitsfloskeln reduziert Steinmeier auf den Umfang, der nun wirklich nicht zu umgehen ist.

Und schon moniert er rundheraus: Das Fundament der Vereinten Nationen sei stabil, aber die Fassaden seien verfallen. Nach 70 Jahren brauche das Weltgebäude der Vereinten Nationen eine grundlegende Renovierung.

Die alten Strukturen seien nicht dafür geschaffen, die heutigen Krisen in den Griff zu bekommen. Und Deutschland sei nicht bloß dazu bereit, als Pfeiler in das Fundament einzutreten. Es sei auch langsam an der Zeit.

Seit Jahren kämpft Deutschland um einen ständigen Sitz im UN-Sicherheitsrat. Dort sitzen bislang die Großmächte USA, Russland und China sowie die früheren Weltmächte Frankreich und Großbritannien.

In seiner Bewerbungsrede streicht Steinmeier nun noch einmal die Rolle Deutschlands bei den 5+1-Verhandlungen um einen Atomvertrag mit dem Iran heraus. "Probezeit bestanden", will Steinmeier klarmachen. Denn Deutschland ist längst mehr als ein Zuschauer im politischen Zirkus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×