Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2017

14:41 Uhr

Steinmeiers Grußbotschaft

„Atomabkommen mit Iran mit Leben füllen“

Mit der Unterzeichnung der Wiener Vereinbarung trat das Atomabkommen mit dem Iran im Januar 2016 in Kraft. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte dies in einer Grußbotschaft an Präsident Hassan Ruhani.

Bundespräsident Steinmeier würdigte das Atomabkommen mit dem Iran als ein neues Kapitel in der Zusammenarbeit beider Länder. dpa

Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Steinmeier würdigte das Atomabkommen mit dem Iran als ein neues Kapitel in der Zusammenarbeit beider Länder.

BerlinBundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in einer Grußbotschaft an den iranischen Präsidenten Hassan Ruhani das Atomabkommen mit dem Iran gewürdigt. „Nach dem Abschluss und mit der Umsetzung der Wiener Vereinbarung haben wir begonnen, ein neues Kapitel unserer Zusammenarbeit aufzuschlagen“, schrieb Steinmeier am Montag. „Dieses weiter mit Leben zu füllen und das Verständnis füreinander zu stärken, wird unsere gemeinsame Aufgabe auch für dieses neue iranische Jahr sein.“

Steinmeier schrieb Ruhani zum „Nouruz“-Fest, an dem die Iraner den Beginn des Frühjahrs und die Tagundnachtgleiche feiern. Die Iraner begingen den Tag über alle Kultur- und Religionsgrenzen hinweg, betonte der neue Bundespräsident an seinem ersten Arbeitstag.

Das Atomabkommen trat im Januar 2016 in Kraft. Es soll den Iran am Bau von Atomwaffen hindern und Kontrollen ermöglichen; im Gegenzug werden Sanktionen aufgehoben. US-Präsident Donald Trump hatte das Abkommen als „schlechtesten Deal“ der USA kritisiert.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×