Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.04.2011

10:09 Uhr

Stresstests für Atomkraftwerke

Oettinger sieht Wirtschaftlichkeit in Gefahr

Mit Warnungen vor dem Atom-Gau in Japan verschreckte er die Märkte, nun ängstigt EU-Energiekommissar Oettinger die Energiekonzerne: Nach den Stresstests könnten die AKWs so teuer werden, dass sie sich nicht mehr lohnen.

Die Wirtschaftlichkeit von Atomkraftwerken könnte nach den Stresstests gefährdet sein, sagt EU-Kommissar Günther Oettinger. Quelle: dpa

Die Wirtschaftlichkeit von Atomkraftwerken könnte nach den Stresstests gefährdet sein, sagt EU-Kommissar Günther Oettinger.

BerlinEU-Energiekommissar Günther Oettinger kann sich vorstellen, dass der Betrieb von Atomkraftwerken in Europa nach dem geplanten Stresstest teurer und damit weniger rentabel wird. „Es wird mit Sicherheit zu notwendigen Nachrüstungen kommen“, sagte Oettinger dem ZDF-„Morgenmagazin“. Es sei möglich, dass diese Nachrüstungen die Kernkraftwerke so teuer machen, dass „dann die Wirtschaftlichkeit nicht mehr gegeben ist und die Atomkraft den Vergleich mit anderen Energieformen ziehen muss“, sagte Oettinger.  

Die Atomkraftwerke in der Europäischen Union (EU) würden bei dem geplanten Stresstest auf Gefahren durch Erdbeben, Hochwasser, Terrorismus, Flugzeugabstürze und Cyber-Angriffe getestet. Gleichzeitig würden die technischen Leistungen der Meiler geprüft. Der EU-Kommissar betonte, dass die Entscheidung über die Energietechnik nach wie vor von den EU-Mitgliedsstaaten selbst getroffen werde.

Von

dpa

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Leitplanke7

07.04.2011, 10:34 Uhr

Wenn man die Kosten für die Entsorgung des Mülls in Betracht zieht, dann dürfte die Atomkraft schon ohne Stresstest die unwirtschaftlichste Art für die Energiegewinnung sein

Account gelöscht!

07.04.2011, 10:51 Uhr

Nicht zwingend! Man muß den Müll ja nicht zwangsläufig verbuddeln. Man kann ihn auch einfach weiter nutzen (Laufwellenreaktor, Transmutation...) und weitere Energie nutzbar machen. In Deutschland aber ein Tabu weil nicht sein kann was nicht sein darf...

Account gelöscht!

07.04.2011, 10:53 Uhr

Nicht zwingend! Man muß den Müll ja nicht zwangsläufig verbuddeln sondern könnte diesen durch eine weitere Nutzung (zB Laufwellenreaktor, Transmutation...) noch veredeln. Leider in Deutschland ein Tabuthema da nicht sein kann was nicht sein darf, oder??

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×