Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2011

15:08 Uhr

Strukturwandel

China greift tief ins Staatssäckel

Die chinesische Regierung fördert den Umbau der Wirtschaft mit großen Summen. Hohe Staatsausgaben seien ein Muss, so Finanzminister Xie Xuren. Künftig soll mehr importiert und die Inflation stärker bekämpft werden.

Chinas Finanzminister Xie Xuren: "Hohe Staatsausgaben sind ein Muss" Quelle: dapd

Chinas Finanzminister Xie Xuren: "Hohe Staatsausgaben sind ein Muss"

PekingChina lässt sich den angestrebten Umbau seiner Wirtschaft auch künftig viel kosten. Mit großen Summen aus dem Staatssäckel will die Führung in Peking sicherstellen, dass der Strukturwandel vorangetrieben und die große Kluft zwischen Arm und Reich verringert werden kann.

Hohe Staatsausgaben seien ein Muss, betonte Finanzminister Xie Xuren am Montag in Peking. So solle das Einkommen der Chinesen gesteigert und die Binnennachfrage angekurbelt werden. Der Exportweltmeister will seine Importwirtschaft kräftig ankurbeln und so den international kritisierten Handelsbilanzüberschuss verringern. Gleichzeitig bekräftigte Xie, dass der Kampf gegen die Inflation weiter im Mittelpunkt der Haushaltspolitik stehe.

Um den Preisdruck unter Kontrolle zu behalten, solle auch die Versorgung mit Baumwolle, Getreide und anderen Lebensmitteln 2011 gefördert werden, sagte der Minister. „Wir werden einen größeren Schwerpunkt darauf legen, die allgemeine Preisstabilität aufrechtzuerhalten.“

China hatte den Kampf gegen die hohe Teuerungsrate zu einem der wichtigsten Ziele für dieses Jahr erklärt. Die Zentralbank hat daraufhin die geldpolitischen Zügel angezogen, das Finanzministerium wurde dagegen zu einer deutlichen Erhöhung der Ausgaben angehalten. Diese sollten aber so eingesetzt werden, dass sie die Regierung im Kampf gegen die Inflation unterstützten, sagte Xie. Das Haushaltsdefizit soll in diesem Jahr auf 2,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts sinken nach 2,5 Prozent im Jahr 2010.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×