Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.04.2017

15:40 Uhr

Syrien-Angriffe

Russlands Warnung an Trump

Russland und der Iran warnen die USA vor weiteren Angriffen gegen Syrien. Trump hatte den Befehl wegen des mutmaßlichen Chemiewaffen-Einsatzes gegen die syrische Bevölkerung gegeben. Russland bezichtigt dafür Rebellen.

Außenminister-Treffen in Moskau

Tillerson sieht amerikanisch-russisches Verhältnis auf Tiefpunkt

Außenminister-Treffen in Moskau: Tillerson sieht amerikanisch-russisches Verhältnis auf Tiefpunkt

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BeirutRussland, Syrien und der Iran haben die USA vor neuen Angriffen auf Syrien gewarnt. Der russische Außenminister Sergej Lawrow verurteilte den US-Angriff in der vergangenen Woche und erklärte, jegliche weitere Schritte dieser Art würden „ernste Konsequenzen nicht nur für die regionale, sondern auch die globale Sicherheit“ beinhalten. Lawrow war Gastgeber eines trilateralen Treffens mit seinen iranischen und syrischen Amtskollegen am Freitag in Moskau.

Die USA haben die syrische Regierung für einen mutmaßlichen Chemimewaffenangriff verantwortlich gemacht, bei dem über 80 Menschen ums Leben kamen und als Reaktion darauf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt angegriffen.

Vereinte Nationen: Moskau blockiert erneut Syrien-Resolution

Vereinte Nationen

Moskau blockiert erneut Syrien-Resolution

Bereits zum achten Mal hat Russland mit einem Veto im Sicherheitsrat für eine Blockade einer Syrien-Resolution gesorgt. Darauf folgt Unverständnis der anderen Ratsmitglieder - und mehr Druck für Moskau.

Nach Angaben Russlands wurden die Opfer durch Giftstoffe getötet, die von einem Rebellen-Chemiestoffarsenal freigegeben wurden. Das Land forderte eine internationale Untersuchung. Der syrische Außenminister Walid al-Muallim lud internationale Inspektoren ein, den Stützpunkt zu besuchen, der nach Angaben Washingtons bei dem mutmaßlichen Chemiewaffenangriff eine Rolle spielte.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×