Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.02.2017

09:41 Uhr

Syrien

Dutzende Tote bei Angriff auf Sicherheitskräfte

In der syrischen Stadt Homs kam es laut Angaben der Beobachtungsstelle für Menschenrechte zu einem Angriff auf zwei Standorte der Sicherheitskräfte. Mindestens 42 Menschen sind dabei um Leben gekommen.

In der syrischen Stadt Homs kam es zu erneuten Gefechten, die viele Tote forderten. Noch ist unklar, ob der IS hinter dem Angriff steht. Reuters, Sascha Rheker

Schlachtfeld Syrien

In der syrischen Stadt Homs kam es zu erneuten Gefechten, die viele Tote forderten. Noch ist unklar, ob der IS hinter dem Angriff steht.

BeirutBei einem Angriff auf zwei Standorte der Sicherheitskräfte in der syrischen Stadt Homs sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sei auch ein hochrangiger Offizier, teilte die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag mit. Das staatliche syrische Fernsehen berichtete, es habe in den Distrikten Al-Ghuta und Al-Mohata Gefechte gegeben, bevor sich Selbstmordattentäter bei den beiden Standorten in die Luft gesprengt hätten.

Es war nach Angaben der Beobachtungssteller zunächst nicht klar, ob die Extremistenmiliz Islamischer Staat oder eine andere Rebellengruppe hinter dem Angriff stehe. Der IS hat in der Vergangenheit Ziele in Homs angegriffen. Die Stadt befindet sich zum größten Teil unter der Kontrolle der Regierung von Baschar al-Assad, ein Stadtviertel wird jedoch von moderateren Rebellen gehalten.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×