Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.04.2015

01:49 Uhr

Syrien

Kanada fliegt ersten Angriff auf IS-Stellung

Kanadas Luftwaffe hat sich erstmals am Einsatz gegen die IS in Syrien beteiligt. Beschossen wurde eine Extremisten-Stellung nahe Al-Rakka. Ottawa hatte Ende März beschlossen, den Einsatz im Irak auf Syrien auszuweiten.

Die kanadische Luftwaffe hat sich erstmals an Luftangriffen gegen die IS in Syrien beteiligt. ap

Luftangriffe auf Syrien.

Die kanadische Luftwaffe hat sich erstmals an Luftangriffen gegen die IS in Syrien beteiligt.

OttawaKanadische Kampfflugzeuge haben erstmals einen Angriff auf die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien geflogen. Beschossen worden sei eine Stellung der Extremisten nahe der Stadt Al-Rakka, teilte das Verteidigungsministerium des Landes am Mittwoch mit.

Zwei kanadische Kampfflugzeuge vom Typ CF-18 Hornet seien an dem Einsatz beteiligt gewesen. Insgesamt flogen demnach zehn Kampfflugzeuge des internationalen Anti-IS-Bündnisses den Angriff, darunter sechs aus den USA. Al-Rakka ist eine Hochburg der sunnitischen Extremisten.

IS-Chefideologe: Der geistige Führer der Terrormiliz

IS-Chefideologe

Der geistige Führer der Terrormiliz

Unter altgedienten Dschihadisten stößt die Terrormiliz Islamischer Staat zunehmend auf Ablehnung. Doch Ideologen wie Turki al-Binali wollen ohnehin vor allem die junge Generation ansprechen – mit Erfolg.

Das Parlament in Ottawa hatte Ende März beschlossen, den Einsatz des kanadischen Militärs im Irak auf das benachbarte Syrien auszuweiten. Neben den USA flogen in Syrien bislang mehrere arabische Länder Luftangriffe.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×