Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2012

11:44 Uhr

Syrien-Konflikt

Türkei zwingt Flugzeug zur Landung

Die Türkei hat ein armenisches Flugzeug unterwegs nach Syrien zur Landung gezwungen. Die mit Hilfsgütern beladene Maschine wurde durchsucht. Laut Regierung handelt es sich um eine Sicherheitsmaßnahme.

Die Türkei durchsucht Flugzeuge, hier im Bild ein syrisches. dpa

Die Türkei durchsucht Flugzeuge, hier im Bild ein syrisches.

AnkaraDie Türkei hat ein armenisches Flugzeug auf dem Weg nach Syrien am Montag zur Landung gezwungen. Die Maschine wurde nach Angaben der staatlichen Flughafenverwaltung in der ost-türkischen Stadt Erzurum durchsucht. Die Regierung in Ankara teilte mit, die Maschine habe Hilfsgüter geladen. Sollte nichts anderes gefunden werden, könne die Besatzung den Flug nach Aleppo fortsetzen.

Am Mittwoch hatten türkische Kampfjets ein aus Moskau kommendes syrisches Flugzeug zur Landung gezwungen, weil angeblich Waffen für die Regierung in Damaskus an Bord waren. Daraufhin sperrten die Türkei und Syrien am Wochenende ihre Lufträume für Maschinen aus dem jeweiligen Nachbarland.

Luftwaffe im Einsatz: Türkei verschärft Drohgebärden Richtung Syrien

Luftwaffe im Einsatz

Türkei verschärft Drohgebärden Richtung Syrien

Der Streit zwischen Syrien und der Türkei ist weiter eskaliert.

Von

rtr

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Thomas-Melber-Stuttgart

15.10.2012, 12:17 Uhr

+++ Beitrag von der Redaktion editiert +++ Bitte bleiben Sie sachlich.

ulrich1947

15.10.2012, 13:38 Uhr

wo bleibt eigendlich der westen mit einer reaktion auf diese luft pirateri, [...]. +++ Beitrag von der Redaktion editiert +++ Bitte bleiben Sie sachlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×