Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2012

13:56 Uhr

Syrien-Krise

Saudi-Arabien schickt Waffen an Aufständische

Die Krise in Syrien weitet sich immer mehr zum Bürgerkrieg aus, in den aus ausländische Kräfte eingreifen. Saudi-Arabien hat jetzt bestätigt, die syrischen Aufständischen mit Waffen zu unterstützen.

Die syrische Aufständischen-Armee Free Syrian Army (FSA) erhält jetzt auch Waffen aus Saudi-Arabien. dapd

Die syrische Aufständischen-Armee Free Syrian Army (FSA) erhält jetzt auch Waffen aus Saudi-Arabien.

DubaiNach Angaben eines arabischen Diplomaten sind saudiarabische Militärgüter seien auf dem Weg über Jordanien zu der von Deserteuren gegründeten Freien Syrischen Armee, sagte ein hochrangiger arabischer Diplomat am Samstag der Nachrichtenagentur AFP. Es handele sich um eine saudiarabische Initiative, um die „Massaker in Syrien“ zu beenden.

Von

afp

Kommentare (4)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Roland

17.03.2012, 15:26 Uhr

Endlich, wo bleiben die anderen? Alle Arabische Regierungen sollten die Botschaften von Russland und China schliessen. Die Aufständische brauchen weitere Hilfen und Waffen. Wann wird Deutschland aktiv? Nicht so wie in Lybien!!!!!!!
Nur mit Sprüchen wird die EU keine Freunde im Arabischen Raum gewinnen. Warum schreckt man immer noch vor Russland und China zurück? Russland ohne Rohstofflieferungen ist und bleibt eine Bananenrepublik. Hier passt auch die SPD und Grünen als potenzielle Partner in den Verbund hinein! Jetzt schon ist die SPD von der Putin-Partei abhängig. Demnächst werden weitere Sponsorengelder über Herrn Schräder an die SPD als Wahlkampfhilfen fliessen.

pajeu

17.03.2012, 16:54 Uhr

jaa fantastisch!! die saudis schicken waffen nach syrien. es folgen die russen, die waffen nach bahrain und saudi arabien schicken. die pakistanis schicken waffen nach afghanistan, die sie vorher von den USA erhalten haben. die iraner schicken waffen nach aegypten, um die waffen die die amerikaner auch nach ägypten schicken zu neutralisieren. die amerikaner schicken waffen nach china zu den uiguren und die chinesen schicken waffen nach sudan, die dann nach somalia kommen. holladiewaldfee bumsfidelbum das wird lustig, wenn die ersten pipelines brennen und der benzinpreis explodiert..

Roland

17.03.2012, 17:24 Uhr

So ist das Leben und so werden Geschäfte gemacht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×