Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2011

13:47 Uhr

Syrien

Provinzgouverneur muss gehen

Nach Massenprotesten von Regierungsgegnern hat Staatschef al-Assad den Gouverneur der nordsyrischen Provinz Hama entlassen. Zuvor hatte es die wohl größte Demonstration in Hama seit Ausbruch der Proteste gegeben.

Syriens Staatschef Assad hat Ahmed Khaled Abdul-Aziz, Gouverneur der Provinz Hama, nach Massenprotesten entlassen. Quelle: dpa

Syriens Staatschef Assad hat Ahmed Khaled Abdul-Aziz, Gouverneur der Provinz Hama, nach Massenprotesten entlassen.

BeirutSyriens Staatschef Baschar al-Assad hat nach Massenprotesten von Regierungsgegnern in der nördlichen Provinz Hama den dortigen Gouverneur entlassen. Dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur am Samstag, ohne Einzelheiten zu nennen. Einen Tag zuvor hatten Zehntausende Menschen in der gleichnamigen Provinzhauptstadt den Präsidenten zum Rücktritt aufgefordert, wie auf Videoaufnahmen zu sehen war. Der Opposition zufolge war die Demonstration in Hama eine der größten seit Ausbruch der landesweiten Proteste gegen Assad im März.

Der Präsident geht gewaltsam gegen die Demokratiebewegung vor. Am Freitag wurden bei neuen Protesten nach Darstellung der Opposition mindestens 24 Zivilisten von Sicherheitskräften getötet. Menschenrechtlern zufolge kamen in dem Konflikt bislang insgesamt etwa 1300 Menschen ums Leben.

In Hama war es 1982 zu einem islamistischen Aufstand gegen Assads Vater Hafes gekommen, den dieser blutig niederschlagen ließ. Damals wurden mindestens 100.000 Menschen getötet.

 

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×