Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.08.2016

13:34 Uhr

Syrien und Irak

Immer mehr deutsche Islamisten reisen in IS-Gebiete

Die Zahl der Ausreisen in IS-Gebiete aus Deutschland steigt weiter. Bis zum 20. Juli waren laut Verfassungsschützern bereits 840 Personen mit Ziel Syrien und Irak ausgereist, um sich der Terrormiliz anzuschließen.

Enthüllung vom Insider

IS-Aussteiger im Interview: „Leichen werden weggeworfen wie Müll“

Enthüllung vom Insider: IS-Aussteiger im Interview: „Leichen werden weggeworfen wie Müll“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

BerlinDie Zahl der aus Deutschland in Richtung der Kriegsgebiete der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausgereisten deutschen Islamisten ist in den vergangenen Monaten weiter gestiegen. Bis zum 20. Juli waren nach Erkenntnissen des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) 840 Männer und Frauen mit Ziel Syrien und Irak ausgereist, um sich dem IS anzuschließen. Ein Viertel der bis zu diesem Stichtag ausgereisten Islamisten – also 210 Personen – habe demnach die türkische Staatsbürgerschaft oder sei „türkischstämmig“, teilte das BfV auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Ein Drittel der Ausgereisten – also etwa 280 – sei wieder in die Bundesrepublik zurückgekehrt, 140 von ihnen seien im Kampfgebiet ums Leben gekommen, hieß es weiter. Ein Fünftel oder etwa 170 der in Richtung Syrien und Irak gereisten Islamisten sei weiblich gewesen, der überwiegende Teil zudem jünger als 30 Jahre.

Strategie gegen den IS: Kann uns der Staat gegen Terror schützen?

Strategie gegen den IS

Premium Kann uns der Staat gegen Terror schützen?

Anschläge wie der in Nizza lassen einen ratlos zurück. Wie sollen wir uns dagegen wappnen? Die nächste Attacke ist nur eine Frage der Zeit, auch Deutschland könnte es treffen. Es braucht einen Masterplan. Eine Analyse.

Bis Ende 2015 waren etwa 760 Islamisten aus Deutschland in Richtung der Kampfgebiete gereist, bis Mitte Mai lag die Zahl bei mindestens 820 Islamisten.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×