Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2015

09:37 Uhr

Syrien

Uno liegen weitere Hinweise für Giftgas-Einsatz vor

Die syrische Armee hat offenbar mehrfach Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt. Entsprechende Indizien sollen dem Uno-Sicherheitsrat vorliegen. Bewiesen ist jedoch noch nichts.

Nach US-Angaben hat die syrische Armee Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt. dpa

Nach US-Angaben hat die syrische Armee Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt.

New YorkDem Uno-Sicherheitsrat liegen nach US-Angaben weitere Indizien dafür vor, dass die syrische Armee mehrfach Giftgas gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt hat. Der jüngste Bericht der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) zitiere zahlreiche Augenzeugen, die den Abwurf von sogenannten Fassbomben mit Giftstoffen aus Hubschraubern beschrieben hätten, teilte die amerikanische UN-Botschafterin Samantha Power am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Angaben untermauerten frühere Berichte mit sehr viel mehr Details.

In dem OPCW-Bericht wird nicht gesagt, wer die Chemiewaffen eingesetzt hat. Unter Berufung auf die Angaben der Zeugen erklärte Power, sie hätten im Zusammenhang mit dem Abwurf von Fassbomben Hubschrauber gesehen oder gehört und in dem Bürgerkrieg setze nur die syrische Regierung Hubschrauber ein.

Das Chlorgas wurde ihren Worten zufolge eingesetzt, nachdem die syrischen Regierung erklärt hatte, sie habe alle ihre chemischen Waffen abgegeben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×