Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2015

17:15 Uhr

Syrischer Bürgerkrieg

Syrische Truppen in Aleppo rücken vor

Im unvermindert tobenden syrischen Bürgerkrieg droht den Rebellen eine empfindliche Niederlage. Syrischen Regierungstruppen in Aleppo könnte es gelingen, sie vom Nachschub abzuschneiden.

Die umkämpfte syrische Stadt Aleppo. Regierungstruppen könnte es gelingen, die Rebellen vom Nachschub abzuschneiden. Reuters

Syrischer Bürgerkrieg

Die umkämpfte syrische Stadt Aleppo. Regierungstruppen könnte es gelingen, die Rebellen vom Nachschub abzuschneiden.

AleppoNach einem Vormarsch der syrischen Armee laufen die Rebellen in der nordsyrischen Stadt Aleppo Gefahr, von der Außenwelt abgeschnitten zu werden. Den Regierungstruppen gelang es am Dienstag, die einzige Versorgungsroute der Regimegegner Richtung Norden zu blockieren, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. Die Strecke führt von Aleppo zur türkischen Grenze. Sollte die Armee die Route dauerhaft abriegeln, könnten die Rebellen in der Stadt kaum noch Nachschub bekommen.

Ein oppositioneller Aktivist aus der Region bestätigte die Meldung. Ein Sprecher der gemäßigten Rebellengruppe Harakat Hasm sagte der Nachrichtenagentur dpa, die Armee habe drei Orte nördlich von Aleppo unter Kontrolle gebracht. Die Regimegegner hätten jedoch zwei Orte zurückerobert und belagerten die syrischen Soldaten im dritten Ort.

Bürgerkrieg Syrien: Gespräche in Moskau haben begonnen

Bürgerkrieg Syrien

Gespräche in Moskau haben begonnen

In Moskau verhandeln Vertreter der syrischen Opposition, das größte Exil-Bündnis ist jedoch nicht vertreten. Am Mittwoch folgen Gespräche mit der syrischen Regierung – eine Verhandlungslösung ist wohl nicht absehbar.

Rebellen kontrollieren den östlichen Teil Aleppos. Eine Niederlage der Regimegegner in der nordsyrischen Metropole wäre ein schwerer Rückschlag für den Aufstand gegen das Regime von Baschar al-Assad. Der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, versucht seit Monaten erfolglos, eine Waffenruhe für Aleppo auszuhandeln.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×