Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2010

08:59 Uhr

Taiwan im Visier

China testet Raketenabwehrsystem

Das chinesische Militär meldet den geglückten Test eines neuen Raketenabwehrsystems. Damit erreicht die wechselseitige Aufrüstung zwischen China und Taiwan einen euen Höhepunkt.

Raketentest (Archivbild): Taiwan fürchtet neue Bedrohung. dpa

Raketentest (Archivbild): Taiwan fürchtet neue Bedrohung.

HB PEKING. China hat nach Regierungsangaben erfolgreich ein eigenes Raketenabwehrsystem getestet. Der Test diene der Verteidigung und sei gegen kein Land gerichtet, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag das Außenministerium in Peking.

Der Test mit einer Abfangrakete habe "das erwartete Ziel erreicht", hieß es in der Meldung. Weitere Details wurden nicht genannt. So blieb offen, ob eine Rakete in der Luft zerstört wurde.

Erst in der vergangenen Woche hatten die USA entschieden, an Taiwan verbesserte Luftabwehrraketen vom Typ Patriot "PAC-3" zu liefern. China hatte gegen den Verkauf protestiert und ihn als Einmischung in innere Angelegenheiten kritisiert. Die Volksrepublik betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz. In einem Xinhua-Kommentar hatte es am Montag geheißen, durch den Schritt der US-Regierung könnten die Beziehungen zwischen den USA und China belastet werden.

Nach taiwanesischen Angaben hat China entlang seiner Küste Tausende oder mehr Raketen aufgestellt und auf die Insel Taiwan gerichtet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×