Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2014

10:24 Uhr

Taiwan

Lastwagen rammt Haupttor von Präsidentensitz

Ein Lastwagenfahrer lenkte sein Fahrzeug absichtlich gegen das Haupttor des taiwanischen Präsidentensitzes und durchbrach Zäune und eine schusssichere Scheibe. Die Polizei meint: Er habe vermutlich vorsätzlich gehandelt.

Der Lastwagen kam erst vor dem Haupttor zum Stehen. Außer dem Fahrer wurde niemand verletzt. Reuters

Der Lastwagen kam erst vor dem Haupttor zum Stehen. Außer dem Fahrer wurde niemand verletzt.

TaipehEin Lastwagenfahrer hat sein 35 Tonnen schweres Fahrzeug am Samstag offenbar absichtlich gegen das Haupttor des taiwanischen Präsidentensitzes gelenkt. Der Mann habe Zäune und eine schusssichere Scheibe durchbrochen, sei einige Stufen hinaufgefahren und erst am Tor, das zum Hauptgebäude der Anlage führe, zum Stehen gekommen, teilte die Polizei mit. Staatschef Ma Ying Jeou befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht vor Ort, sondern hielt sich zu einem Besuch in Afrika auf.

Der Präsident sei über die Geschehnisse informiert worden, sagte eine Sprecherin und fügte hinzu, dass umgehend die Sicherheitsvorkehrungen erhöht worden seien. Die Polizei habe Ermittlungen zum Motiv des Fahrers eingeleitet. Dieser war nach offiziellen Angaben nach dem Aufprall bewusstlos und wurde in eine Klinik gebracht. Außer dem Fahrer kam demnach niemand zu Schaden. Die Polizei teilte mit, der Fahrer habe eine kriminelle Vergangenheit und vermutlich vorsätzlich gehandelt.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×