Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2011

10:47 Uhr

Tarnkappen-Kampfjet

China baut seine Militärmacht in Asien aus

China rüstet weiter auf: Die Entwicklung des J-20 Tarnkappenflugzeug kommt schneller voran als gedacht. Der Prototyp könnte schon bald ein Rivale für den F-22-Jäger werden - und zusammen mit Chinas Marine die Vorherrschaft des US-Militärs in Asien bedrohen.

Die Entwicklung des chinesischen Tarnkappenjets J-20 kommt schneller voran als gedacht - er könnte ein ernster Rivale für den F-22-Jäger der US Air Force werden. ap

Die Entwicklung des chinesischen Tarnkappenjets J-20 kommt schneller voran als gedacht - er könnte ein ernster Rivale für den F-22-Jäger der US Air Force werden.

HB TOKIO. China hat nach japanischen Informationen den Prototyp eines ersten Tarnkappen-Kampfjets fertiggestellt. Peking wolle noch in diesem Monat Testflüge für den J-20 starten, schreibt die japanische Tageszeitung „Asahi Shimbun“ am Mittwoch unter Berufung auf informierte Militärkreise in Peking. Fotos des neuen Prototyps wurden laut "Wall Street Journal" auch auf mehreren japanischen Websites veröffentlicht. Es sind die ersten Bilder von dem Jet, dessen Entwicklung chinesische Militärs 2009 bekanntgegeben hatten

China plane, den Kampfjet, der nur schwer zu orten sein soll, 2017 einsatzbereit zu haben. Die Maschine, die größer als der F-22 Raptor der US-Luftwaffe ist, werde mit großen Raketen bestückt. Sie könne mit Luftbetankung bis zur US-Pazifikinsel Guam fliegen, so die "Asahi Shimbun".

China gibt seit Jahren steigende Beträge für seinen Militärhaushalt aus. Offiziell beziffert Peking das Budget mit 30 Mrd. Dollar. Doch US-Experten rechnen eher mit dem dreifachen Betrag. Das ist immerhin fast ein Viertel dessen, was die USA in die Rüstung stecken. Doch selbst wenn Ministerpräsident Wen Jiabao die Stärkung der Landesverteidigung mittlerweile als „strategische Aufgabe zur Modernisierung Chinas“ bezeichnet, so betont Peking zugleich stets den defensiven Charakter seiner Rüstungspolitik.

Bereits Ende Dezember hatte bereits eine weitere chinesische Technik für Aufregung gesorgt: China sei es gelungen, die Anti-Schiffsrakete Dongfeng 21 D zu verbessern, berichtete die britische "Financial Times". Die Rakete könnte das gesamte Machtgleichgewicht im Pazifik verändern, weil der "Schiffskiller" auch US-Flugzeugträger mit einem Treffer versenken kann.

China werde jedoch noch etwa 10 bis 15 Jahre an technologischer Entwicklung benötigen, um einen Kampfjet von der Qualität des F-22 zu bauen, hieß es. Die Fertigstellung seines Prototyps bestätige, „dass das chinesische Militär rapide mit der Modernisierung seiner Luftwaffe voranschreitet, während es seine Bemühungen verstärkt, in den offenen Ozean vorzustoßen“, kommentierte das Blatt. Der Schritt könne das „militärische Gleichgewicht in Ostasien beeinträchtigen“.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Stefan Schuster

05.01.2011, 12:17 Uhr

"...Rivale für den F-22 Stealth-bomber werden" - ich weiß, dass der militärische bereich keine Stärke des Handelsblattes ist, aber ein kurzes Überfliegen des Wikipedia-Artikels zum F-22 JÄGER hätte genügt, um zu erkennen, dass dieses Flugzeug NiCHT als bomber konzipiert ist und bisher auch nicht für diese Rolle verwendet wurde!

Dazu kommt noch

05.01.2011, 12:27 Uhr

Dazu kommt noch, dass China mindestens eine 4 : 1 Überlegenheit gegenüber den USA bei der Mannstärke entwickeln kann, eher mehr, wenn man den bubenwahn bei der Familienplanung betrachtet. Über kurz oder lang steht China also vor dem "Raub der Sabinerinnen".

Heiner Bremer

05.01.2011, 13:09 Uhr

ist doch alles kein Problem. Es gibt überall "nur"
Verteidigungswaffen. Der amerikanische Minster heißt ja auch nicht Kriegsminister, sondern Verteidigungsminister, und dies obwohl noch "nie" ein Staat die USA angegriffen hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×