Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2011

10:08 Uhr

Terroranschlag in Afghanistan

20 Tote bei Attentat auf Baufirma

20 Menschen sind im Südosten Afghanistans bei einem Selbstmordanschlag in einer Baufirma ums Leben gekommen. Die Terroristen sprengten einen Lastwagen auf dem Betriebsgelände. Die Taliban haben sich zu der Tat bekannt.

Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat noch in der vergangenen Woche die Taliban zu Verhandlungen aufgerufen. Quelle: dapd

Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat noch in der vergangenen Woche die Taliban zu Verhandlungen aufgerufen.

KabulBei mehreren Selbstmordanschlägen sind am Montag im Osten Afghanistans mindestens 20 Menschen getötet worden. Wie das Innenministerium mitteilte, drangen drei Selbstmordattentäter mit Gewalt auf das Gelände einer Baufirma vor und zündeten dann ihre auf einem Lastwagen versteckten Sprengsätze. 20 Mitarbeiter der Firma seien getötet, 50 weitere verletzt worden, erklärte das Ministerium.

Wie das Innenministerium in Kabul am Montag mitteilte, schossen sich die drei Angreifer in der Nacht zunächst den Weg auf das Betriebsgelände in der Provinz Paktika frei. Dort sprengten sie ihren mit einer Bombe beladenen Lastwagen in die Luft.

Mindestens 50 weitere Menschen wurden verletzt. Bei den Opfern handelt es sich den Angaben zufolge um Arbeiter und Wachpersonal. Die radikal-islamischen Taliban bekannten sich zu der Tat. Angaben der Gruppe zufolge sollen dabei aber 49 ausländische und afghanische Soldaten getötet oder verletzt worden sein.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×