Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.09.2016

23:47 Uhr

Terrormiliz IS

Türkische Soldaten bei Angriff in Syrien getötet

Im Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien sind drei türkische Soldaten getötet worden. Es sind die ersten türkischen Todesopfer, seit die Armee die Offensive im Nachbarland gestartet hat.

Drei türkische Soldaten kam in Syrien bei einem Angriff des Islamischen Staats ums Leben. dpa

Türkische Patrouille

Drei türkische Soldaten kam in Syrien bei einem Angriff des Islamischen Staats ums Leben.

IstanbulBei einem Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat im Norden Syriens sind nach türkischen Militärangaben drei Soldaten getötet und vier verwundet worden. Die Extremisten hätten bei Gefechten nahe der Grenze am Dienstag Raketen auf türkische Panzer abgefeuert, erklärten die Streitkräfte. Die Verletzten seien mit Hubschraubern in Sicherheit gebracht worden. Zwei von der Türkei unterstützte syrische Rebellen seien ebenfalls getötet worden, zwei weitere hätten Verletzungen erlitten.

Am Sonntag hatten die türkischen Truppen und mit ihnen verbündete syrische Rebellen den IS aus dem letzten Gebietsstreifen vertrieben, den er entlang der syrisch-türkischen Grenze noch kontrollierte.

Bürgerkrieg in Syrien

Aufnahmen sollen beweisen: Assad setzt Chlorgas gegen Bevölkerung ein

Bürgerkrieg in Syrien: Aufnahmen sollen beweisen: Assad setzt Chlorgas gegen Bevölkerung ein

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Das selbsternannte Kalifat wurde damit de facto von der Außenwelt isoliert. Die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, es habe am Dienstag intensive Gefechte östlich der Stadt al-Rai und umliegender Dörfer gegeben.

Die Türkei war am 24. August im Nachbarland einmarschiert, um gemeinsam mit Rebellen der verbündeten Freien Syrischen Armee den IS aus der Grenzstadt Dscharablus zu vertreiben. Zugleich sollte mit der Operation „Schutzschild Euphrat“ der Vormarsch syrisch-kurdischer Truppen westlich des Flusses gestoppt werden.

Es ist das erste Mal seit Beginn der Operation, dass türkische Soldaten bei Kämpfen mit dem IS getötet wurden. Ende August war bereits ein türkischer Soldat bei Gefechten mit kurdischen Kämpfern ums Leben gekommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×