Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2005

16:31 Uhr

Treffen zwischen Schröder und Bush wird vorbereitet

Rice trifft Schröder in der ersten Februar-Hälfte in Deutschland

Die neue US-Außenministerin Condoleezza Rice wird in der ersten Februar-Hälfte nach Deutschland reisen. Wie das Handelsblatt (Freitagausgabe) aus amerikanischen Regierungskreisen erfuhr, ist dabei auch ein Gespräch mit Bundeskanzler Gerhard Schröder anvisiert.

WASHINGTON. Dabei soll die Vorbereitung des Treffens zwischen Schröder und US-Präsident George W. Bush am 23. Februar in Mainz im Mittelpunkt stehen.

Weitere wichtige Themen seien die Lage im Iran, im Irak sowie der israelisch-palästinensische Friedensprozess, hieß es in Washington. Rice wird auf der Visite auch London, Rom sowie Ankara besuchen und anschließend nach Israel und Palästina weiterreisen. Präsident Bush hatte unmittelbar nach seiner Wiederwahl angekündigt, dass er die Beziehungen zu Europa verbessern wolle. Beobachter werten seinen ersten Auslandsbesuch nach Europa als deutliches politisches Signal.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×