Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.08.2011

10:00 Uhr

Tsunami-Warnung aufgehoben

Erdbeben erschüttert Fukushima-Region

Ein starkes Erdbeben hat die Fukushima-Region im Nordosten Japans erschüttert. Nach Angaben des Betreibers Tepco gab es in dem Meiler keine ungewöhnlichen Vorkommnisse.

Das havarierte Atomkrafwerk Fukushima. Quelle: dapd

Das havarierte Atomkrafwerk Fukushima.

TokioVor der japanischen Nordostküste hat am Freitag wieder die Erde gebebt. Nach dem Erdstoß der Stärke 6,8 gaben die Behörden zunächst eine Tsunami-Warnung aus, es wurde mit Wellen von 50 Zentimetern Höhe entlang der Küste der Präfekturen Fukushima und Miyagi gerechnet. Nach 30 Minuten wurde diese Warnung aber wieder aufgehoben. In Tokio schwankten die Gebäude leicht. Das Erdbeben gegen 14.35 Uhr (Ortszeit; 07.35 Uhr MESZ) hatte sein Zentrum südlich des heftigen Erdstoßes vom März, das einen gewaltigen Tsunami ausgelöst hatte. Berichte über Schäden oder Verletzte lagen nicht vor.

Ein Erdbeben im Nordosten Japans hat die Menschen in den Gebieten rund um die Region Fukushima erneut in Angst versetzt. Gegen 14:30 Uhr japanischer Zeit wackelte die Erde heftig und lange, die Stöße waren deutlich auch im 250 Kilometer entfernten Tokio zu spüren. Das Beben hatte nach Angaben der Behörden eine Stärke von 6,8 auf der Richterskala, eine Tsunami-Warnung wurde zunächst ausgegeben. Die errechnete Zeit von 14:50 Uhr für die Küste bei Fukushima verstrich allerdings ohne sichtbar größere Wellen. Der Betreiber des havarierten Kernkraftwerks Fukushima Daiichi meldete keine besonderen Vorkommnisse in der Anlage.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

armeWelt

19.08.2011, 08:24 Uhr

Das ist dem HB einen Meldung wert, aber Berichte über die aktuelle Situation, Strahlenbelastung, Aufräumarbeiten, Stand der Entwicklung usw. gibt es nicht. Schon interessant wie die Bevölkerung verdummt wird

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×