Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.11.2016

10:28 Uhr

Türkei

Ankara suspendiert weitere 1200 Polizisten

Seit dem Putschversuch in der Türkei greift Ankara hart durch. Mehr als 110.000 Beamte, Richter, Staatsanwälte, Polizisten und Soldaten wurden seitdem suspendiert oder entlassen. Nun trifft es erneut die Gendarmerie.

Pressefreiheit in der Türkei

Merkel: „Journalisten können sich unserer Solidarität gewiss sein“

Pressefreiheit in der Türkei: Merkel: „Journalisten können sich unserer Solidarität gewiss sein“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

AnkaraIn der Türkei sind weitere 1218 Polizisten vom Dienst suspendiert worden. Ein Vertreter des Innenministeriums sagte, dieser Schritt sei eine Folge der Ermittlungen in Zusammenhang mit dem Putschversuch vom Juli. Die Regierung in Ankara hält den in den USA lebenden Geistlichen Fethullah Gülen für den Drahtzieher des gescheiterten Putsches.

Seither wurden mehr als 110.000 Beamte, Richter, Staatsanwälte, Polizisten oder Soldaten wegen mutmaßlicher Verbindungen zum Gülen-Netzwerk suspendiert oder entlassen, Zehntausende wurden verhaftet. Zudem wurden 170 Zeitungen, Zeitschriften, TV-Sender und Nachrichtenagenturen geschlossen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×