Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2015

15:41 Uhr

Türkei

Luftwaffe fliegt erneut Angriffe auf PKK im Nordirak

Die Türkei hat erneut Ziele der Untergrundorganisation Kurdische Arbeiterpartei (PKK) im Nordirak angegriffen. Bei den Luftschlägen sollen Verstecke und Materiallager zerstört worden sein.

Die Türkei hat am Freitag erneut PKK-Stellungen bombardiert. dpa

Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe

Die Türkei hat am Freitag erneut PKK-Stellungen bombardiert.

IstanbulDie türkische Luftwaffe hat erneut Einrichtungen der Untergrundorganisation Kurdische Arbeiterpartei (PKK) im Nordirak angegriffen. Die Streitkräfte teilten am Samstag mit, bei den Luftschlägen am Vortag seien Verstecke und Materiallager zerstört worden. Angaben zu getöteten oder verwundeten PKK-Kämpfern machte die Armee nicht. Seit dem Zusammenbruch der Waffenruhe im Juli fliegt die türkische Luftwaffe immer wieder Angriffe auf die PKK im Nordirak.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Samstag, drei Zivilisten, die bei PKK-Angriffen in den beiden Tagen zuvor in der Provinz Sirnak verwundet worden seien, seien gestorben. Bei den Angriffen und anschließenden Gefechten waren nach Angaben der Armee und der Behörden außerdem 34 PKK-Kämpfer, zwei Soldaten und der Fahrer eines Krankenwagens getötet worden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×