Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.10.2016

11:56 Uhr

Überfall in Afrika

US-Helfer im Niger entführt

Vergangene Nacht kam es im Niger zu einem Überfall – ein amerikanischer Helfer wurde entführt. Seine beiden Wachmänner wurden von den bewaffneten Männern dabei getötet. Die Täter sind mit dem Opfer auf der Flucht.

Die Täter flüchteten nach der Tat mit dem Opfer in die Wüste nach Mali. dpa

Überfall in Niger

Die Täter flüchteten nach der Tat mit dem Opfer in die Wüste nach Mali.

NiameyIm afrikanischen Land Niger ist nach offiziellen Angaben ein amerikanischer Mitarbeiter einer Hilfsorganisation entführt worden. Bewaffnete Männer hätten das Haus des US-Bürgers in der Nacht überfallen und dabei zwei Wachleute getötet, sagte der Bürgermeister der Stadt Abalak, Ahmed Dilo, der Nachrichtenagentur Reuters am Samstag am Telefon. Die Entführer seien mit ihrem Opfer anschließend in die Wüste Richtung Mali geflohen. In Niger kommt es, anders als in dem Nachbarland, selten zu Entführungen von Ausländern. In Mali versuchen islamistische Extremistengruppen, auf diese Weise Lösegeld oder politische Zugeständnisse zu erpressen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×