Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2004

13:30 Uhr

Umfrage ein Jahr nach dem Irak-Krieg

Misstrauen gegen die USA wächst

Nach den Ergebnissen einer weltweiten Umfrage ist in Europa das Misstrauen gegen die USA ein Jahr nach dem amerikanisch-geführten Krieg gegen den Irak gewachsen.

HB PARIS. Die am Mittwoch in Paris von der Zeitung „International Herald Tribune“ veröffentlichte Umfrage des unabhängigen US-Instituts Pew Research Center war Ende März und Anfang Februar durchgeführt worden. Das Institut hatte insgesamt mehr als 7500 Menschen in neun Ländern befragt und dabei auch registriert, dass Wut und Empörung in muslimischen Staaten angesichts der Irak- Politik Washingtons weiter besonders groß sind.

Nicht nur in Frankreich und Deutschland, die gegen den Krieg waren, sondern auch in Großbritannien sehen die Befragten die USA jetzt in einem ungünstigeren Licht als vor einem Jahr. Nur noch 58 % der Briten, zwölf weniger als bei einer Befragung im Mai 2003, haben allgemein eine positive Meinung von den USA. In Deutschland fiel diese Einschätzung von 45 auf 38 %, in Frankreich von 43 zu 37 %. Großbritannien war mit den USA in den Krieg gezogen.

Das Misstrauen gegen die USA wegen des Irakkrieges ist in den drei Ländern noch größer. 82 % der Deutschen, 78 % der Franzosen sowie 58 der Briten gaben an, Washington nicht zu trauen.

Wut und Abneigung sind nach der Umfrage in den Ländern Jordanien. Pakistan und Marokko so stark, dass die jeweilige Mehrheit meint, Anschläge im Irak auf Amerikaner oder andere Gruppen aus dem Westen seien gerechtfertigt. In allen neun Ländern gaben die Befragten mit großer Mehrheit an, die Amerikaner und die Briten hätten gelogen oder seien von ihren Geheimdiensten falsch informiert worden, als es um die Frage der angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak ging. Die durch den Irakkrieg geschlagenen Wunden „verheilen nicht“, sagte der Direktor des in Washington ansässigen Instituts, Andrew Kohut.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×