Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2015

12:14 Uhr

UN-Gericht urteilt im Genozid-Prozess

Serbien beging in Kroatien keinen Völkermord

Mehr als 20 Jahre nach dem Bürgerkrieg in Ex-Jugoslawien hat der Internationale Gerichtshof Serbien vom Vorwurf des Völkermords freigesprochen. Das höchste UN-Gericht urteilte auch über die Gegenklage gegen Kroatien.

Jugoslawienkrieg

UN-Gericht: Weder Serbien noch Kroatien begingen Völkermord

Jugoslawienkrieg: UN-Gericht: Weder Serbien noch Kroatien begingen Völkermord

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Den HaagSerbien hat sich nach Auffassung des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag während des Krieges Anfang der 90er-Jahre nicht des Völkermordes an Kroaten schuldig gemacht. Das Urteil gab am Dienstag der Vorsitzende Richter des höchsten UN-Tribunals, Peter Tomka, bekannt.

Es ging um die Frage, ob sich Serbien im Krieg mit der abtrünnigen jugoslawischen Teilrepublik Kroatien in den Jahren 1991 und 1995 des Völkermords schuldig machte.

Kosovo

Hefitgste Straßenschlacht seit der Unabhängigkeit

Kosovo: Hefitgste Straßenschlacht seit der Unabhängigkeit

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Während des Konflikts starben etwa 20.000 Menschen. So wurden zahlreiche Kroaten im Zuge von „ethnischen Säuberungen“ getötet oder vertrieben. Das höchste UN-Gericht hat damit entschieden, dass die Staaten durch Vertreibung, Verfolgung und Tötungen von Bevölkerungsgruppen nicht gegen die UN-Völkermordkonvention von 1948 verstoßen haben.

Kroatien hatte deshalb im Jahr 1999 Klage eingereicht und von Serbien eine Entschädigung gefordert. Dessen Regierung lancierte jedoch im Jahr 2010 eine Gegenklage, in der sie Kroatien vorwarf, bei einer Gegenoffensive 200.000 ethnische Serben vertrieben zu haben. Beide Staaten sind nun freigesprochen.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

03.02.2015, 13:27 Uhr

Mal ganz ehrlich: ist das nicht pervers? Ich kann nur hoffen das die damaligen Kriegstreiber mittlerweile von des Aasgeiern zerfleddert wurden; aber wie ich die Welt einschätze erfreuen die sich wohl eher bester Gesundheit.

Herr mathias müller

03.02.2015, 13:32 Uhr

Herr Säger,
Ich würde vorsichtig mit solchen Aussagen sein.
Es ist ALLGEMEIN bekannt, dass die Spaltung und daraus entstandener Krieg

VON AUSSEN gesteuert wurde.

Kriegstreiber könnte also auch Ihr Nachbar oder Sie sein.
MfG

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×