Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2006

15:50 Uhr

Unbekanntes Alter

Herrscher von Dubai in Australien gestorben

Der Herrscher des Golf-Emirats Dubai, Scheich Maktum bin Raschid al-Maktum, ist tot. Maktum, dessen Alter mit Mitte 60 angegeben wird, starb nach offiziellen Angaben am Mittwoch während einer Privatreise in Australien. Er war auch Vize-Präsident und Ministerpräsident der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

HB DUBAI. International wurde Maktum am bekanntesten als Miteigentümer an der Pferdezucht Godolphin, die sich an wichtigen Rennen in aller Welt beteiligt. Maktum soll am Donnerstag in Dubai beigesetzt werden. Die genau Todesursache war zunächst nicht bekannt. Er litt zuletzt unter Herzproblemen.

Innenpolitisch hielt sich Maktum eher zurück und überließ weitgehend seinen jüngeren Brüdern die Regierungsgeschäfte. Einer von ihnen, Verteidigungsminister Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum, wurde der amtlichen Nachrichtenagentur WAM zufolge als Nachfolger bestimmt.

Wirtschaftsexperten gingen nicht davon aus, dass der Tod Maktums Auswirkungen auf die boomende Wirtschaft des Landes hat. Die Familie Maktum ist dabei, das Opec-Mitglied von einem Wüstenstaat in ein Finanz-, Touristen- und Handelszentrum zu verwandeln. Dubai ist es auch mit Deutschland wirtschaftlich verflochten. So ist das Emirat wie auch Kuwait maßgeblich am Autobauer Daimler-Chrysler beteiligt.

Wer Dubai künftig in den VAE vertritt, soll nach offiziellen Angaben bald entschieden werden. Die VAE sind ein Zusammenschluss von sieben Emiraten am Golf, von denen jedes einen eigenen Herrscher hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×