Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2014

08:04 Uhr

„Union Jack“

Neuseeland plant Flaggen-Referendum

Die koloniale Zeit ist vorbei: Der neuseeländische Premierminister John Key will den britischen Union Jack von der eigenen Fahne verbannen. Daran knüpft er allerdings eine Bedingung – seine Wiederwahl.

Die aktuelle Flagge Neuseelands könnte bald der Vergangenheit angehören. ap

Die aktuelle Flagge Neuseelands könnte bald der Vergangenheit angehören.

WellingtonPremierminister John Key hat den Neuseeländern für den Fall seiner Wiederwahl ein Referendum über ihre Nationalflagge versprochen. Dabei sollen sie vor allem darüber abstimmen, ob sie den britischen Union Jack von der Fahne verbannen. Die jetzige Flagge mit dem blau-weiß-roten Union Jack in der oberen linken Ecke und vier Sternen auf blauem Grund stehe für eine „koloniale und post-koloniale Ära, deren Zeit vorbei ist“, sagte Key am Dienstag in der Universität von Wellington.

Die neuseeländische Flagge werde mehr vom Union Jack dominiert als das Land selbst vom Vereinigten Königreich, fügte Key hinzu. Der Premierminister erklärte, er sei offen für Ideen. Sein persönlicher Favorit ist allerdings ein Silberfarn auf schwarzem Grund - ein Symbol, das bereits von neuseeländischen Sportteams wie der Rugby-Nationalmannschaft All Blacks genutzt wird.

Überwachungsstaat: Neuseeland will Bürger bespitzeln

Überwachungsstaat

Neuseeland will Bürger bespitzeln

Ein Schnüffelstaat, der die eigenen Bürger bespitzeln darf? Für Neuseeländer ist das undenkbar. Die Regierung will die Bespitzelung legalisieren. Zum Anlass nimmt sie den Fall des Deutschen Kim Dotcom.

Wenn seine konservative Partei die Parlamentswahl im September gewinnt, will Key eine parteiübergreifende Kommission zur Flaggen-Frage einsetzen und vor der nächsten Wahl 2017 ein Referendum abhalten.

Von

afp

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

11.03.2014, 12:59 Uhr

„John Key will den britischen Union Jack von der eigenen Fahne verbannen.“

Das könnte in GB glatt als Kriegserklärung an die Regierung ihrer Majestät verstanden werden und die Royal Navy nebst Bodentruppen zur Bekämpfung eines Aufstandes auf den Plan rufen.

Account gelöscht!

11.03.2014, 13:32 Uhr

Ich hoffe Ihnen ist bewußt, daß Sie im Bild die australische Flagge (also die der neuseeländischen West-Insel) zeigen, nicht die neuseeländische Nationalfahne…

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×