Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2017

21:38 Uhr

Uran

Iran erhält neue Lieferung

Der Iran wird am Dienstag eine neue Ladung mit 149 Tonnen natürlichem Uranium erhalten. Das Land wird dann 60 Prozent mehr eingelagertes Uran besitzen als vor dem Atomabkommen des Jahres 2015.

Am Dienstag erhält das Land eine neue Uran-Lieferung. Reuters, Sascha Rheker

Iran

Am Dienstag erhält das Land eine neue Uran-Lieferung.

TeheranDer Iran wird nach Angaben seines Atomchefs nach einer in den nächsten Tagen erwarteten Lieferung 60 Prozent mehr eingelagertes Uran besitzen als vor dem Atomabkommen des Jahres 2015.

Ali Akbar Salehi sagte laut der halbstaatlichen Nachrichtenagentur Fars am Sonntag, dass sein Land am Dienstag eine letzte Ladung mit 149 Tonnen natürlichem Uranium erhalten werde. Seit Anfang 2016 seien bereits 210 Tonnen geliefert worden, sagte er demnach.

Iran-Sanktionen: Gabriel unterstützt die Entscheidung der USA

Iran-Sanktionen

Gabriel unterstützt die Entscheidung der USA

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat Verständnis für die von den USA verhängten Sanktionen gegen den Iran. Die Raketentests verstießen gegen mehrere UN-Resolutionen. Das Atomabkommen sei davon unberührt.

Laut dem Atom-Deal mit den UN-Vetomächten sowie Deutschland wird der Uran-Import des Iran von der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA überwacht. Niedrig angereichertes Uran kann für zivile Zwecke wie etwa die Stromgewinnung oder medizinische Forschung verwendet werden. Hoch angereichtes Uran kann für Atomwaffen gebraucht werden.

Der Iran hatte zugestimmt, die Anreicherung zu begrenzen und sein Atomprogramm unter internationale Aufsicht zu stellen. Im Gegenzug wurden Sanktionen gegen die Islamische Republik aufgehoben.

Von

ap

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

06.02.2017, 10:59 Uhr

"Sergio Puntila27.01.2017, 09:30 Uhr
Der Chefdemokratenfresser als Oberkommentator des HB sondert in gewohnt langweiliger Manier, klingt schon fast andressiert, was Sie hier tagtäglich vor sich hingeifern, werter Mark Hoffmann"

Ich geifere nicht, ich kommentiere. Ich gebe mir den ganzen Tag große Mühe, jeden, aber auch wirklich jeden Artikel zu kommentieren,
um die Leute von der grün-sozialistischen Murkselregierung zu warnen.

Ja, ich bin ein Fan von Trump und Putin, das sind wenigstens noch zwei echte Kerle mit eigener Meinung, nicht wie unser sprechender Hosenanzug!

Ja, ich bin ein Anhänger der AFD, denn nur diese Partei kann unser Reich noch retten!

Nein, ich bin nicht arbeitslos und habe deshalb soviel Zeit Kommentare zu schreiben, ich bin arbeitssuchend!
Danke

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×