Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.12.2012

14:43 Uhr

US-Drohneangriff

Al-Kaida-Anführer durch US-Drohe in Pakistan getötet

Eine US-Drohne hat einen führenden Al-Kaida-Kommandeur im Norden Pakistans getötet. Mindestens vier weitere Menschen starben bei dem Angriff.

Eine Drohne vom Typ MQ-1 Predator der US Air Force. Bei einem Angriff in Pakistan wurde ein führender Al-Kaida-Kommandeur getötet. dpa

Eine Drohne vom Typ MQ-1 Predator der US Air Force. Bei einem Angriff in Pakistan wurde ein führender Al-Kaida-Kommandeur getötet.

IslamabadEin führender Al-Kaida-Kommandeur ist nach Geheimdienstangaben bei einem US-Drohnenangriff im Norden Pakistans getötet worden. Abu Zaid al-Kuwaiti sei umgekommen, als die Drohne am Donnerstag zwei Raketen auf ein mutmaßlichen Extremisten-Versteck im Stammesgebiet Nord-Waziristan an der Grenze zu Afghanistan abfeuerte. Neben Al-Kuwaiti, der auch als Religionsgelehrter gewirkt haben soll, seien bei dem Angriff mindestens vier weitere Menschen gestorben, sagte ein Geheimdienstvertreter am Samstag weiter.

Nord-Waziristan gilt als Hochburg der radikalislamischen Taliban und des mit ihnen verbündeten Terrornetzes Al-Kaida. Pakistan fordert ein Ende der amerikanischen Drohnenangriffe. Die USA ignorieren das.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×