Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2017

14:28 Uhr

US-Kongress

Rekordzahl an Tweets zu Trump-Rede

Laut dem Kurznachrichtendienst Twitter erzielte Trumps Rede vor dem US-Kongress einen neuen Rekord an Tweets. Am meisten wurde über die Rücknahme von Obama-Care getwittert. Google-Nutzer waren ebenso wissbegierig.

Trumps Rede löste nicht nur einen Tweet-Rekord aus – Google-Nutzer suchten am meisten nach dem Redenschreiber des US-Präsidenten. dpa

Donald Trump

Trumps Rede löste nicht nur einen Tweet-Rekord aus – Google-Nutzer suchten am meisten nach dem Redenschreiber des US-Präsidenten.

WashingtonDie Rede von US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress hat zu einer Rekordzahl von Tweets geführt. Wie der Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, wurden rund drei Millionen Nachrichten über die Ansprache am Dienstagabend (Ortszeit) verschickt. Damit ist es die am häufigsten per Twitter kommentierte Rede eines US-Präsidenten vor dem Kongress seit Gründung des Kurznachrichtendiensts im Jahr 2007.

Am meisten wurde über die Forderung Trumps getwittert, das Gesundheitsvorsorgegesetz von Ex-Präsident Barack Obama aufzuheben und zu ersetzen. Auf Platz zwei folgte Trumps Gruß an die Witwe eines im Jemen getöteten US-Militärangehörigen.

Laut dem Suchmaschinenanbieter Google war die am häufigsten gestellte Frage der Nutzer im Laufe der Nacht, die nach dem Verfasser von Trumps Rede. Google-Nutzer wollten demnach auch wissen, wie groß der Präsident sei und ob er zu den Demokraten oder den Republikanern gehöre.

Eine Antwort auf die Frage nach dem Redenschreiber gab es von Vizepräsident Mike Pence. Dieser erklärte, Trump sei direkt in das Verfassen der einstündigen Ansprache involviert gewesen. Auf die Frage, welche Berater im Weißen Haus eine große Rolle beim Schreiben der Ansprache gespielt hätten, antwortete Pence in der Sendung „Morning Joe“ von MSNBC am Mittwoch: „Das war alles er.“

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×