Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.03.2017

07:56 Uhr

US-Minister

Weniger Mexikaner kommen illegal in die USA

Laut US-Heimatschutzminister John Kelly kamen im Februar rund 40 Prozent weniger illegale Einwanderer in die USA als im Vormonat. Es sieht so aus, als würden die Abschiebe-Drohungen Trumps Wirkung zeigen.

Weniger Einwanderer trauen sich über die Grenze. dpa

Grenze zwischen Mexiko und USA

Weniger Einwanderer trauen sich über die Grenze.

WashingtonDie Zahl der illegalen Einwanderer aus Mexiko in den USA geht zurück. Im Februar hätten 18.762 Mexikaner die amerikanische Grenze überquert, sagte US-Heimatschutzminister John Kelly zur Wochenmitte. Das ist ein Rückgang um 40 Prozent verglichen mit Januar, als 31.578 Mexikaner kamen. US-Präsident Donald Trump, der seit dem 20. Januar im Amt ist, hat damit gedroht, viele der rund elf Millionen illegalen Einwanderer in den USA abzuschieben. Trump will im Kampf gegen die illegale Einwanderung entlang der Grenze zwischen den USA und Mexiko eine rund 3000 Kilometer lange Mauer bauen. Der Republikaner will das Nachbarland Mexiko dafür zahlen lassen. Das lehnt die Regierung in Mexiko-Stadt jedoch ab.

Von

dpa

Kommentare (6)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Andreas Kertscher

09.03.2017, 08:13 Uhr

Ich weiss nicht, wie oft man es noch sagen muss: Es bestehen bereits 653 Meilen Mauer, gebaut seit 1940 und seither ständig unter republikanischen Präsidenten erweitert. Von den 1950 Meilen Grenze bildet der Rio Grande 1240 Meilen. Es fehlen also nur noch 110 Meilen Mauer, die Trump bauen muss. Die Absicherung des Rio Grande ist eine andere Geschichte.
http://www.as-coa.org/articles/explainer-history-and-future-hurdles-us-mexico-border-wall?gclid=Cj0KEQiA9P7FBRCtoO33_LGUtPQBEiQAU_tBgBXl71b4TBJEdWkeLVqccjyxpJ3EbDqmui1BYXSFtPYaAv0F8P8HAQ

Herr Andreas Kertscher

09.03.2017, 08:18 Uhr

Für alle, die es nicht glauben wollen, einfach mal zu Google Earth gehen und selbst ansehen.

Herr Andreas Kertscher

09.03.2017, 08:48 Uhr

Oder das Bild in diesem Artikel. Das zeigt nämlich die bereits vorhandene Mauer!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×