Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.11.2012

12:57 Uhr

US-Wahl auf Handelsblatt Online

Was Sie in der Wahlnacht erwartet

In den USA haben die Wahllokale geöffnet. Damit Sie immer auf dem aktuellsten Stand sind, berichtet Handelsblatt-Online umfassend: mit Reportagen, Analysen und im Liveblog. Ein Überblick auf unser Programm.

Handelsblatt-Online berichtet zur US-Wahl im Liveblog.

Handelsblatt-Online berichtet zur US-Wahl im Liveblog.

DüsseldorfObama? Romney? Es ist ein Kopf-an Kopf-Rennen um den Einzug ins Weiße Haus. Die Wahllokale haben seit heute geöffnet, eine Gewinner-Prognose bleibt schwierig. Und so könnte es eine aufregende Nacht werden.

Weil wir wollen, dass auch Sie live dabei sein können, sind drei Handelsblatt-Kollegen in den USA und berichten im Liveblog ab 22.30 Uhr. Unser Korrespondent Nils Rüdel beobachtet in Boston die Wahlparty von Mitt Romney, Georg Watzlawek, Online-Ressortleiter Wirtschaft und Politik, in Chicago die der Demokraten. Korrespondentin Astrid Dörner berichtet aus Washington. Und in der Redaktion in Düsseldorf hält Peter Mandrella auch nachts die Stellung.

„Crowdguessing“: Tippen Sie den Ausgang der US-Wahl

„Crowdguessing“

Tippen Sie den Ausgang der US-Wahl

Beim „Crowdguessing“ – unserer Leser-Umfrage zur US-Wahl – sind Sie gefragt: Wie viele Wahlmänner werden auf Barack Obama entfallen? Wie schneidet Mitt Romney ab? Tippen Sie mit und gewinnen Sie ein Handelsblatt-Abo.

Spannend sind vor allem die Ergebnisse aus den Swing-States – jenen Staaten, die noch unentschlossen sind. Um ein Uhr deutscher Zeit schließen die Wahllokale in Virginia – dem ersten Swing-State. Gegen 1.15 Uhr gibt es die ersten Prognosen per TV. Aber entschieden ist dann noch nichts – vor allem angesichts der knappen Umfrage-Ergebnisse. Dafür folgen noch zu viele unentschiedene Staaten – zum Beispiel Ohio. Dort schließen die Wahllokale um 1.30 Uhr.

Der Fahrplan in der US-Wahlnacht

0.00 Uhr

In Indiana und weiten Teilen Kentuckys schließen die Wahllokale.

1.00 Uhr

Mit Virginia endet die Wahl im ersten Swing State. Außerdem in Vermont, Georgia, South Carolina.

1.15 Uhr

Die Fernsehsender schicken die ersten Prognosen über den Wahlausgang in den einzelnen Bundesstaaten ins Land.

1.30 Uhr

Jetzt endet die Wahl in einem der umkämpftesten Staaten: Ohio

2.00 Uhr

In Florida beginnt die Auszählung.

2.15 Uhr

In allen Staaten, in denen die Central Time gilt, sind die Wahllokale nun geschlossen. Dazu zählen New Jersey, Massachusetts, Pennsylvania, Kansas, Missouri, Oklahoma, Texas.

3.00 Uhr

Countdown für Colorado, Wisconsin, Arizona, Nebraska, New Mexico, South Dakota, Louisiana und Wyoming. Auch die New Yorker haben ihr Soll nun erfüllt.

5.00 Uhr

Der bedeutendste Staat mit Pacific Time ist Kalifornien. Wenn die Wahllokale dort um 20 Uhr Ortszeit schließen, ist es in Deutschland 5 Uhr morgens.

5.15 Uhr

Vor vier Jahren rief der Sender CNN Barack Obama bereits jetzt zum Sieger aus. Doch angesichts der knappen Umfrage-Ergebnisse, wird dieses Mal mit einer längeren Auszählung gerechnet.

6.00 Uhr

Alaska setzt den Schlusspunkt.

Um fünf Uhr MEZ schließen die Wahllokale in Kalifornien. Und um sechs und sieben Uhr setzt Alaska bei dieser Wahl den Schlusspunkt. Mit unserer Wahlgrafik können Sie sich jederzeit schnell über die aktuellen Hochrechnungen informieren. Und falls Sie einen Tipp haben: Geben Sie Ihre Prognose doch bei uns ab, und zwar per Twitter, Facebook oder Google+.

Live dabei: Der Wahltag auf Twitter

Live dabei

Der Wahltag auf Twitter

Ab 22.30 Uhr berichten Georg Watzlawek, Nils Rüdel und Astrid Dörner im Liveblog aus Chicago, Boston und Washington. Auf twitter sind sie schon jetzt aktiv und schreiben die neuesten Hintergründe vom Wahltag.

Und auch am Mittwoch, wenn das Ergebnis feststeht, erwarten Sie Analysen, Einschätzungen und Kommentare. Los geht die Wahlnacht bei uns aber schon am Nachmittag - und zwar mit der Frage: Welche Aufgabe kommen auf den künftigen US-Präsidenten zu?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×