Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.08.2012

04:13 Uhr

US-Wahlkampf

Obama startet erste Attacke auf Romneys Vize

Mit Paul Ryan als Mitt Romneys Vizekandidat hat der Kampf ums Weiße Haus an Spannung gewonnen. Am Sonntag hat sich auch US-Präsident Barack Obama zum Sparer von Washington geäußert.

Obama attackiert Romneys Vize

Video: Obama attackiert Romneys Vize

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Im US-Präsidentschaftswahlkampf hat Amtsinhaber Barack Obama den ersten Angriff gegen den frisch gekürten Vize-Kandidaten der Republikaner gestartet. Sein Herausforderer Mitt Romney habe sich mit Paul Ryan den ideologischen Anführer der Republikaner im Kongress ausgewählt, sagte Obama am Sonntag in Chicago.

„Er ist ein ehrbarer Mann, ein Familienmensch, ein ausgesprochener Vertreter von Romneys Vision“, sagte er. „Aber dies ist eine Vision, mit der ich grundsätzlich nicht einverstanden bin.“

Der 42-Jährige Ryan hat sich als Sparpolitiker im Repräsentantenhaus einen Namen gemacht, der Sozialleistungen für alte und arme Menschen kürzen will.

Wahlkampf in den USA: Romney macht Paul Ryan zu seinem Vize

Wahlkampf in den USA

Romney macht Paul Ryan zu seinem Vize

Er hat sich entscheiden: Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney macht den Abgeordneten Paul Ryan zu seiner Nummer zwei. Bekannt ist der Nachwuchspolitiker vor allem als knallharter Sparer.

Obamas Wahlkampfteam kündigte umgehend nach Ryans Nominierung an, dies bis zu der Wahl am 6. November immer wieder anzusprechen.

„Der Architekt des radikalen republikanischen Budgets namens Ryan hat ebenso wie Romney weitere Steuerkürzungen für Millionäre vorgeschlagen - und tiefe Einschnitte bei der Bildung“, sagte Obamas Wahlkampfmanager Jim Messina.

Der in Umfragen zurückliegende Romney hatte den erzkonservativen Haushaltsexperten am Samstag zu seinem Kandidaten für das Amt des Vizepräsidenten auserkoren. Romney will die hohe Staatsverschuldung der USA zum herausragenden Thema im Wahlkampf machen.

Paul Ryan: "Vorsorge für Alte und Arme kürzen"

Video: Paul Ryan: "Vorsorge für Alte und Arme kürzen"

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

15.08.2012, 11:43 Uhr

Wahlkrampf - Opium für das tumbe Volk....
Teufel oder Belzebub..... was hätten"s denn gerne ?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×