Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.05.2017

14:00 Uhr

USA

Republikaner gewinnt Nachwahl im US-Staat Montana

Der Republikaner Gianforte kann sich über einen Wahlsieg im US-Staat Montana freuen. Für die aktuellen Beschuldigung einen Reporter tätlich angegriffen zu haben, muss sich der Politiker dennoch vor Gericht verantworten.

Der Republikaner soll einen Reporter des „Guardian“ zu Boden geworfen und seine Brille zerstört zu haben. Reuters

Greg Gianforte

Der Republikaner soll einen Reporter des „Guardian“ zu Boden geworfen und seine Brille zerstört zu haben.

Bozeman Trotz eines tätlichen Angriffs auf einen Reporter hat der Republikaner Greg Gianforte die Nachwahl um ein Mandat im US-Kongress gewonnen. Gianforte setzte sich im US-Bundesstaat Montana mit 50 Prozent der Stimmen gegen seinen Konkurrenten Rob Quist durch. Er tritt damit die Nachfolge von Ryan Zinke an, der von US-Präsident Donald Trump zum Innenminister berufen worden war.

Gianfortes Sieg ist eine größere Niederlage für die US-Demokraten. Sie hatten sich aus der Nachwahl nach dem Sieg Donald Trumps im November erhofft, Profit aus einer etwaigen Anti-Trump-Stimmung zu ziehen. Am Ende war der Wahlausgang knapper als im traditionell republikanischen Montana üblich, aber es reichte nicht.

Am Freitag entschuldigte sich Gianforte bei seinen Anhängern und auch bei dem „Guardian“-Reporter für den Angriff. „Das bin nicht ich, und das ist nicht die Art, wie ich diesen Staat führen werde“, sagte er. „Ihr verdient einen Abgeordneten, der dem Rampenlicht fernbleibt und einfach seinen Job macht.“

Berichten und Aufnahmen zufolge hatte Gianforte den Reporter Ben Jacobs aus Verärgerung über eine Frage am Hals gepackt und ihn zu Boden geschleudert. Eine Reporterin des konservativen Senders Fox News hatte ihren Kollegen in Schutz genommen, der keinerlei Aggression gezeigt habe. Gianforte hatte es zunächst so aussehen lassen, als sei die Aggression von dem Reporter ausgegangen.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×