Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2012

22:05 Uhr

USA

Romney will US-Arbeitslosigkeit senken

Nachdem Mitt Romney das Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur praktisch für sich entschieden hat, will er nun mit Themen wie der Erholung der US-Wirtschaft bei den Amerikanern punkten.

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner Mitt Romney. AFP

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner Mitt Romney.

WashingtonMitt Romney will im Falle eines Wahlsiegs die US-Arbeitslosenquote bis zum Ende seiner ersten Amtszeit auf mindestens sechs Prozent zu senken. „Ich kann Ihnen sagen, dass durch die Politik, die wir anstreben, wir innerhalb von vier Jahren die Arbeitslosigkeit auf sechs Prozent drücken werden, und vielleicht noch ein wenig niedriger“ sagte der wahrscheinliche republikanische Präsidentschaftskandidat am Mittwoch in einem Interview mit dem „Time“ Magazin.

US-Präsidentschaftswahl: Romney und Obama in Umfrage fast gleichauf

US-Präsidentschaftswahl

Romney und Obama in Umfrage fast gleichauf

Der Republikaner Mitt Romney holt in Umfragen gegenüber Amtsinhaber Obama auf.

Derzeit liegt die Arbeitslosenquote in den USA bei 8,1 Prozent. Vor zwei Jahren, nach der schlimmsten Rezession seit den 1930er Jahren, lag sie sogar bei 10 Prozent.

Die hohe Arbeitslosigkeit und die Erholung der US-Wirtschaft werden vermutlich eine entscheidende Rolle in der Präsidentenwahl im November für die Wähler spielen. Wenige amtierende Präsidenten haben es in der Geschichte der USA geschafft, mit einer ähnlich hohen Arbeitslosenzahl wiedergewählt zu werden.

Von

dpa

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

touspourun

23.05.2012, 22:52 Uhr

Hey Romney habe Mal ein Tipp für Dich. Statt wie bisher nicht mehr Arbeitslose in der Statistik zu zählen wenn Sie über ein Jahr arbeitslos sind, warum das nicht auf 9 Monate verkürzen? Das müsste ooch das Maximum sein was ein guter Amerikaner braucht um einen neuen Job zu finden. Dadurch würden die Quote in einem Jahr von 8+x auf 6+x % runterkommen... Real geht es weiter mit 20+x% aber wenn interessierts in der Mainstream Presse schon. Alles nur Showbusiness

Account gelöscht!

24.05.2012, 14:01 Uhr

Mr. Romney Ihnen traue ich von 5 vor 12 bis 12 nämlich gar nicht. Sie sind doch als ehemaliger Hedgefonds-Manager für einen großen Teil der Arbeitslosen verantwortlich.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×