Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2017

23:08 Uhr

Vereinte Nationen

Guterres will mit US-Kongress über Kürzungen reden

Donald Trump will die Zuwendungen der USA zu den Vereinten Nationen um eine Milliarde kürzen. UN-Generalsekretär António Guterres zeigt sich kritisch - auch gegenüber dem partiellen Rückzug der USA aus der Außenpolitik.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, spricht in New York bei seiner ersten Pressekonferenz mit UN-Korrespondenten. dpa

New York

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, spricht in New York bei seiner ersten Pressekonferenz mit UN-Korrespondenten.

New YorkUN-Generalsekretär António Guterres will mit dem US-Kongress über die von Präsident Donald Trump vorgeschlagenen Kürzungen der Beiträge zum Budget der Vereinten Nationen sprechen. „Ich glaube, dass wenn sich die USA in vielen Aspekten aus der Außenpolitik zurückziehen, wird es sich nicht verhindern lassen, dass andere Akteure den freiwerdenden Platz übernehmen“, sagte Guterres am Dienstag bei einer Pressekonferenz in New York. „Ich denke nicht, dass das gut ist für die Vereinigten Staaten und ich denke nicht, dass das gut ist für die Welt.“

Ein Treffen mit Vertretern des US-Kongresses könnte möglicherweise bereits in der kommenden Woche stattfinden. Präsident Trump hatte vorgeschlagen, die Zuwendungen der USA zu den Vereinten Nationen um rund eine Milliarde Dollar zu kürzen. Das muss vom Kongress allerdings noch bestätigt werden. Die USA sind der größte Beitragszahler der Vereinten Nationen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×