Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2017

17:03 Uhr

Verhüllungsverbot

Dänemark will Burka und Nikab untersagen

Nach Frankreich, Österreich und Belgien will auch Dänemark das Tragen von Burka und Nikab in der Öffentlichkeit verbieten. Im Parlament stimmte die Mehrheit einem Verhüllungsverbot zu. Betroffen davon sind 200 Frauen.

Bei den im dänischen Parlament vertretenen Parteien zeichnete sich eine klare Zustimmung zu einem Verhüllungsverbot ab. dpa

Nikabträgerin

Bei den im dänischen Parlament vertretenen Parteien zeichnete sich eine klare Zustimmung zu einem Verhüllungsverbot ab.

KopenhagenAuch Dänemark will die Burka und den Nikab verbieten. Bei den im Parlament vertretenen Parteien zeichnete sich am Freitag eine klare Zustimmung zu einem Verhüllungsverbot ab. „In Dänemark wird es ein Verschleierungsverbot geben. So ist es“, erklärte Außenminister Anders Samuelsen auf Facebook. Seine Partei, die Liberale Allianz, war bislang gegen ein Burka-Verbot, will sich aber als Regierungspartei nicht länger dagegen sperren. Auch die beiden übrigen Parteien der Mitte-Rechts-Minderheitsregierung und ihre Verbündeten der Dänischen Volkspartei sowie die oppositionellen Sozialdemokraten sprachen sich für ein Verschleierungsverbot aus. Wie das Gesetz genau ausgestaltet sein wird, ist noch nicht geklärt.

Auch in anderen Ländern wie Österreich, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Bulgarien ist ein Gesichtsschleier verboten. Burka und Nikab werden von Kritikern als Symbole für die Unterdrückung von Frauen gesehen. Der Nikab verdeckt das komplette Gesicht mit Ausnahme eines Sehschlitzes, bei der Burka sind selbst die Augen hinter einem transparenten Schleier verborgen. In Dänemark tragen Schätzungen zufolge etwa 200 Frauen Burka oder Nikab.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Carlos Santos

06.10.2017, 18:45 Uhr

VERHÜLLUNGSVERBOT
Dänemark will Burka und Nikab untersagen
Datum:
06.10.2017 17:03 Uhr
Nach Frankreich, Österreich und Belgien will auch Dänemark das Tragen von Burka und Nikab in der Öffentlichkeit verbieten. Im Parlament stimmte die Mehrheit einem Verhüllungsverbot zu. Betroffen davon sind 200 Frauen.

---------------------------

BURKA GEHÖRT NICHT ZU EUROPA !

Burka widerspricht die Sicherheit Vorschriften dass die Neuzeit erfordert um etwa Terrorismus zu unterbinden !

Wer als Frau in solche Länder reist muss sich dort bei bestehender Aufenthalt der Landesmentalität auch anpassen, also warum sollen Frauen aus solche gebieten sich nicht auch in Europa an die Europäische Mentalität anpassen sollen !

Wo noch dazu in ganz Europa die Europäische Gesetzen verbieten eine Frau zu belästigen und Frauen die sich belästigt fühlen sich dann umgehend an die Polizei und den Europäischen Gesetzgeber wenden können um sich zu wehren !

Wer selber als Europäer eine Europäerin in besondere Form angötzt kann schon vom Gesetz belangt werden !

Europaweit die BURKA verbieten und bereits an Flughäfen die Einreise verbieten solange die Burka getragen wird !
dann kann keine Frau darauf bestehen dass man Sie so im Europäischen kontinent auch hat einreisen lassen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×