Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.06.2017

01:49 Uhr

Vertrag in Milliardenhöhe

USA verkaufen Militärgerät an Taiwan

Waffenverkäufe in Milliardenhöhe an die Regierung in Taiwan hat das US-Außenministerium genehmigt. Unter anderem handelt es sich um Anti-Radar-Flugkörper und Torpedos. China wird das sicher nicht erfreuen.

Die Trump-Regierung verkauft Waffen in Milliardenhöhe an Taiwan. AP

Militär-Übung in Taiwan

Die Trump-Regierung verkauft Waffen in Milliardenhöhe an Taiwan.

WashingtonDas US-Außenministerium hat einen Waffenverkauf im Wert von 1,3 Milliarden Dollar (1,14 Milliarden Euro) an Taiwan genehmigt. Das teilte ein US-Regierungsmitarbeiter der Nachrichtenagentur AP mit. Der Kongress wurde am Donnerstag von dem Verkauf in Kenntnis gesetzt, die Abgeordneten haben 30 Tage Zeit, Einsprüche zu erheben. Der Deal umfasst unter anderem Anti-Radar-Flugkörper und Torpedos.

Die USA sind rechtlich verpflichtet, Taiwan für Selbstverteidigungszwecke Militärgerät zu verkaufen. Die Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, sagte, trotz des Abkommens gebe es keine Abweichung von der sogenannten Ein-China-Politik der Vereinigten Staaten.

Bei dem Verkauf an Taiwan handelt es sich um den ersten seit der Amtsübernahme von US-Präsident Donald Trump, zuvor waren entsprechende Vereinbarungen zuletzt im Dezember 2015 angekündigt worden. Der Deal dürfte China verärgern, da es Taiwan als abtrünnige Provinz betrachtet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×