Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.05.2011

20:23 Uhr

Verweigerte Überflugerlaubnis

Iran gibt deutschem Piloten die Schuld

Dass die Kanzlerin ein Überflugverbot für den Iran bekam, sei kein diplomatisches, sondern ein menschliches Problem gewesen. Der Pilot habe einen falschen Code angegeben, erklärt ein iranischer Botschafter die Panne.

Der Iran sprach für das Flugzeug der Kanzlerin ein Überflugverbot aus. Quelle: dpa

Der Iran sprach für das Flugzeug der Kanzlerin ein Überflugverbot aus.

BerlinDer iranische Botschafter in Berlin macht einem Zeitungsbericht zufolge den Piloten für die verweigerte Überflugerlaubnis beim Flug von Kanzlerin Angela Merkel nach Indien verantwortlich. Der Pilot der Regierungsmaschine habe das falsche Rufzeichen gegeben, sagte Ali Resa Scheikh Attar der "Financial Times Deutschland" laut Vorabmeldung. "Es war der Fehler des Piloten."

Er hat den Code für die Rückkehr angegeben, nicht den für den Eintritt in den Luftraum." Es sei ein rein technisches Problem gewesen, das er persönlich in der Nacht innerhalb von 20 Minuten hätte lösen können.

"Wir sollten so etwas nicht politisieren", wurde der Diplomat zitiert. Bedauerlich sei, dass "gewisse Nachrichtensender" einen Vorfall komplizieren würden, bei dem es sich lediglich um menschliches Versagen gehandelt habe. Er erwarte zwar keine Entschuldigung Deutschlands wegen der Anschuldigungen aus Berlin. "Aber es sollte eine Klarstellung geben, dass es nur ein technisches Problem war", sagte der Botschafter. Im Iran sei man über die Vorwürfe aus Deutschland sehr überrascht.

Der Iran hatte die Maschine Merkels am Dienstag auf dem Weg nach Indien zeitweise aus seinem Luftraum verbannt. Der Airbus musste deswegen in der Türkei Warteschleifen fliegen und kam in Indien mit Verspätung an. Wegen des Vorfalls wurde Attar vom Auswärtigen Amt in Berlin einbestellt. Aus Kreisen des Ministeriums verlautete, dass Attarn dabei den Vorfall bedauert habe.

Von

rtr

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

fariborsm

31.05.2011, 21:25 Uhr

Iran gibt deutschem Piloten die Schuld
dIE bEHAUPTUNG IST ÜBERPRÜFBAR:
Ist die BW schuld, den Piloten entlassen.
Ist die andere Seite Schuld die Sanktionen verschärfen.
Allerdings kann sein, dass die "Technische Pannen" sich hernach vervielfachen. Also: Attention Herrschaften.

Charbonnier

31.05.2011, 22:44 Uhr

Dümmeres als die Machthaber im Iran gibt es auf der Welt wohl nicht. Oder war es nicht die Dummheit dieser Islam vergeistigten Menschen? Dieses Mullah regierte Gesindel sollte sich Deutschland nicht zum Feind machen.

Rainer_J

31.05.2011, 22:52 Uhr

Wenn ich meinem Nachbar die Reifen zersteche, dann würde ich mich auch nicht wundern, wenn er mir nicht mehr erlaubt, eine Abkürzung durch seinen Garten zu nehmen. So ist das Leben.

Zitat:"Sanktionen verschärfen"

Ja genau, immer weiter rauf mit der Gewaltsirale! Im Irak haben schließlich nicht genug Menschen ihr Leben verloren. Der Iran muß auch dran glauben!!

Wo kommen wir denn hin, wenn Länder und Völker unabhängig und frei sind?

"Freiheit" war den Amis mal was wert...lange her.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×