Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.11.2012

16:14 Uhr

Vom Sorgenkind zum Hoffnungsträger

USA korrigiert Wirtschaftswachstum nach oben

Das US-Bruttoinlandsprodukt hat sich im 3. Quartal auf 2,7 Prozent mehr als verdoppelt. Damit wird Amerika zum Hoffnungsträger der Weltwirtschaft. Gerade deutsche Unternehmen profitieren von steigenden Exporten.

Auf die Nachricht musste Präsident Barack Obama lange warten - das US-Wachstum hat sich verdoppelt. Reuters

Auf die Nachricht musste Präsident Barack Obama lange warten - das US-Wachstum hat sich verdoppelt.

WashingtonDie USA mausern sich vom Sorgenkind zum Hoffnungsträger der Weltwirtschaft. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im dritten Quartal mit 2,7 Prozent mehr als doppelt so schnell wie im vorigen Vierteljahr. Vom Aufschwung profitieren besonders die deutschen Exporteure, die ihren US-Umsatz in den ersten neun Monaten 2012 um mehr als ein Fünftel steigerten.

Für weltweit anziehende Aktienkurse sorgte aber vor allem die Aussicht auf eine Beilegung des quälenden Haushaltsstreits zwischen Präsident Barack Obama und den Republikanern. Dadurch könnte der Weltwirtschaft eine zweite große Baustelle neben der Euro-Krise erspart bleiben.

Das Handelsministerium korrigierte am Donnerstag das vorläufige Ergebnis von 2,0 Prozent kräftig nach oben. Grund dafür war, dass sich in den Lagern der Unternehmen mehr Waren stapeln als bislang angenommen. Auch wenn sie noch nicht verkauft wurden, so fließen sie doch in die Berechnung des Bruttoinlandsproduktes ein.

Für das Schlussquartal könnte das allerdings zum Bumerang werden, weil die Unternehmen versuchen dürften, zunächst ihre Lager zu räumen - bevor sie die Produktion ankurbeln. Impulse kamen zudem vom Wohnungsbau und den Staatsausgaben. Exporte und privater Konsum legten ebenfalls zu, wenn auch langsamer. Dagegen investierten die Unternehmen erstmals seit über einem Jahr weniger.

Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

29.11.2012, 16:31 Uhr

vor 2 Wochen waren die Zahlen noch schlecht!
heute schon wieder top ! dieses hin und her
fällt auf..

Account gelöscht!

29.11.2012, 16:35 Uhr

"USA mausern sich vom Sorgenkind zum Hoffnungsträger " ...seit Jahren eine Staatsdefizit von 10%, mehr als Griechenland also, aber die mausern sich. Ich mauser mich auch gleich, vor Lachen.

Volksverdummung

29.11.2012, 16:37 Uhr

Die nächste Blend-Headline dieser Propaganda-Zeitung.

Wachstum durch Regierungsausgaben und Stockpiling:

"....and for those of you too lazy to do any research (which is available for free on any government site) will see that the GDP revision was due to...wait for it....government spending!! and as a bonus for headlines, inventory increases!!

So basically there is no demand and inventories are up, and just add some free (taxpayer paid for) unemployment, welfare and vote buying and taxpayer funded election jobs and voila' you have an upward revised GDP for year end!

Well done comrades"

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×