Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2016

10:35 Uhr

Vor G20-Treffen in Hangzhou

China und Türkei wollen Anti-Terror-Kooperation vertiefen

Morgen beginnt der G20-Gipfel in China. Doch schon vorher werden fleißig Vereinbarungen getroffen – wie zwischen China und der Türkei: Beide Länder wollen enger in der Terrorbekämpfung zusammenarbeiten.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und sein chinesischer Kollege Xi Jinping einigen sich auf eine engere Kooperation – trotz früherer Unstimmigkeiten. AP

Frühere Differenzen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und sein chinesischer Kollege Xi Jinping einigen sich auf eine engere Kooperation – trotz früherer Unstimmigkeiten.

HangzhouChina und die Türkei streben eine engere Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus an. Dafür sprachen sich die Staatschefs beider Länder bei einer Zusammenkunft am Samstag aus. Damit rückten frühere Unstimmigkeiten in den Hintergrund. In der Türkei war die Behandlung der überwiegend muslimischen Uiguren in China auf Protest gestoßen.

Der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge äußerte der chinesische Präsident Xi Jinping die Hoffnung, dass „beide Seiten substanziellere Ergebnisse in der Anti-Terror-Kooperation erzielen können“. Auch sein türkischer Kollege Recep Tayyip Erdogan plädierte vor Journalisten für eine Stärkung der wechselseitigen Beziehungen. „Der Kampf gegen den Terrorismus ist ein langfristiges Thema“, sagte Erdogan laut Dolmetscher.

Xinhua zufolge bedankte er sich zugleich bei China dafür, dass die Volksrepublik zur Sicherheit und Stabilität der Türkei beigetragen habe. Beide Politiker trafen sich im Vorfeld des Gipfeltreffens der 20 größten Industrie- und Schwellenländer (G20) in der chinesischen Stadt Hangzhou.

Das bringt der Tag vor dem G20-Gipfel in China

Vorgespräche

Der G20-Gipfel im chinesischen Hangzhou beginnt erst am Sonntag. Bereits am Samstag finden aber wichtige Vorgespräche statt.

(Quelle: dpa)

Klimaschutz

Die beiden größten Wirtschaftsmächte der Welt, USA und China, wollen gemeinsam ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel setzen. Gemeinsam wollen sie die Ratifizierung des im Dezember beschlossenen Pariser Klimaabkommens verkünden.

Russland-Türkei-Gespräche

Der russchische Präsiden Wladimir Putin trifft seinen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan. Dabei dürfte es vor allem um den Krieg in Syrien und die Pläne für eine russische Gaspipeline in die Türkei gehen.

Wirtschaft

Der Gastgeber, Chinas Präsident Xi Jinping, wird auf einem Wirtschaftsforum seine Hauptanliegen für den Gipfel präsentieren: Ankurbelung der Weltwirtschaft und Innovation.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×