Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

08:44 Uhr

Vor Grundsatzrede

Bushs neue Irak-Pläne sickern durch

In zwei Tagen will US-Präsident George W. Bush seine neue Irak-Strategie vorstellen. Doch schon jetzt sickern Details durch. Einige davon dürften reichlich unpopulär sein.

Muss Amerikaner auf unpopuläre Maßnahmen einschwören: US-Präsident Bush. Foto: dpa dpa

Muss Amerikaner auf unpopuläre Maßnahmen einschwören: US-Präsident Bush. Foto: dpa

HB WASHINGTON. Bush will im Rahmen seiner neuen Irak-Strategie rund 20 000 weitere Soldaten in das Land schicken. Bush habe sich in dieser Frage entsprechend festgelegt, sagte der republikanische Senator Gordon Smith nach einem Treffen mit Bush. Im Gegenzug habe die irakische Regierung um Ministerpräsident Nuri al-Maliki Zusicherungen zur Verbesserung der Sicherheitslage gemacht.

Die Zahl von rund 20 000 zusätzlichen Soldaten war bereits seit Tagen in den Medien als wahrscheinliches Szenario gehandelt worden. Der Öffentlichkeit will Bush in der Nacht zum Donnerstag seine neue Strategie vorstellen. Das Weiße Haus hatte am Montagnachmittag gesagt, Bush werde über seinen Plan für den weiteren Weg im Irak und im weltweiten Krieg gegen den Terrorismus informieren. Noch arbeite der Präsident an dem Plan.

Zur Finanzierung des weiteren Einsatzes will das Weiße Haus den Kongress um die Bewilligung von 100 Milliarden Dollar (76,9 Milliarden Euro) bitten. Da inzwischen die oppositionellen Demokraten die Kongressmehrheit stellen, ist mit heftigen Diskussionen zu rechnen. Die meisten Demokraten treten für eine schrittweise Reduzierung der Truppenstärke im Irak ein.

Die USA haben derzeit rund 130 000 Soldaten im Irak stationiert. Etwa 3000 US-Soldaten sind seit dem Beginn des Krieges im Frühjahr 2003 dort getötet worden. Bush sieht sich mit einer schwindenden Unterstützung für den Krieg auch in der Bevölkerung konfrontiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×