Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2015

17:07 Uhr

Vorschlag von Putin

IWF soll Ukraine Geld für Anleihen-Rückzahlung leihen

Drei Milliarden Dollar hat Russland in eine ukrainische Anleihe investiert. Im Dezember wird das Geld fällig. Ob Kiew zahlen kann, ist offen. Russlands Präsident Putin macht dazu einen eigenen Vorschlag.

Der russische Präsident Wladimir Putin besteht auf die Rückzahlung der Milliarden-Anleihe. ap

Kein Schuldenschnitt

Der russische Präsident Wladimir Putin besteht auf die Rückzahlung der Milliarden-Anleihe.

MoskauRusslands Präsident Wladimir Putin bringt im Schuldenstreit mit der Ukraine den Internationalen Währungsfonds (IWF) ins Spiel. Dieser solle dem Nachbarland drei Milliarden Dollar leihen, damit es eine im Dezember fällige Anleihen in gleicher Höhe an Russland zurückzahlen könne, sagte Putin am Dienstag in Moskau. Zuvor hatte der russische Finanzminister Anton Siluanow gesagt, zahle die Ukraine nicht pünktlich, werde dies als Zahlungsausfall gewertet.

Die Ukraine hat sich im August mit den größten Gläubigern auf einen Schuldenschnitt geeinigt, um eine Finanzlücke in einem 40 Milliarden Dollar schweren Rettungspaket des IWF zu schließen. Sie schuldet Russland drei Milliarden Dollar, die die Regierung in Moskau 2013 in einen ukrainischen Eurobond investierte und deren Rückzahlung im Dezember fällig wird.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×