Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2012

21:11 Uhr

Vorwürfe an Deutschland

Tod von iranischen Atomforschern wird zum Politikum

Der Iran beschuldigt Deutschland in die Anschläge auf iranische Atomwissenschaftler verwickelt gewesen zu sein. Die Bundesregierung kommentiert nicht lang, sondern weist die Vorwürfe als abstrus zurück.

Ein iranischer Wachmann vor dem petrochemischen Komplex Mahshahr in der Provinz Khuzestan im Südwesten des Iran. Seit gut acht Jahren streitet die internationale Gemeinschaft um das iranische Atomprogramm. dpa

Ein iranischer Wachmann vor dem petrochemischen Komplex Mahshahr in der Provinz Khuzestan im Südwesten des Iran. Seit gut acht Jahren streitet die internationale Gemeinschaft um das iranische Atomprogramm.

DubaiDer Iran beschuldigt Deutschland, in die Anschläge auf Atomwissenschaftler aus der Islamischen Republik verwickelt zu sein. Neben den USA, Israel und Großbritannien hätten auch Geheimdienste aus der Bundesrepublik und Frankreich bei den Attentaten die Hände im Spiel gehabt, zitierte die amtliche Nachrichtenagentur Irna am Freitag Geheimdienstminister Heidar Moslehi. Ein Sprecher der Bundesregierung erklärte, "derartige abstruse Vorwürfe" würden nicht kommentiert.

Seit 2010 wurden mindestens vier iranische Forscher mit Verbindung zum Atomprogramm bei Anschlägen getötet. Die Führung in Teheran beschuldigte als Drahtzieher vornehmlich die USA und Israel. Während die Vereinigten Staaten die Vorwürfe zurückwiesen, schwieg Israel dazu. Der Iran wird beschuldigt, unter dem Deckmantel der Energieerzeugung an Atomwaffen zu arbeiten. Das bestreitet die Führung in Teheran.

Dass Moslehi nun Vorwürfe gegen Deutschland und Frankreich erhob, ist für Oliver Thränert vom Zentrum für Sicherheitsstudien in Zürich ein Zeichen, dass der Minister jeglichen Kompromiss in den Verhandlungen mit den sechs Weltmächten im Atomstreit ablehnt. Deutschland und Frankreich haben sich zusammen mit den USA, Großbritannien, Russland sowie China bislang vergeblich um eine diplomatische Lösung bemüht.

Von

rtr

Kommentare (13)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

IRANER

07.07.2012, 13:59 Uhr

Danke liebe Iraner? Danke dass ihr dem Irak im Golf Krieg chemische Waffen geliefert habt und viele Kinder dadurch gestorben sind? Vielleicht sollten Sie sich mal anschauen wo die BRD ihre finger im Spiel hat! Siehe http://www.ippnw.de/commonFiles/pdfs/Atomwaffen/Druckversion_Ruestungslieferungen.pdf

Sollte man den deutschen dafür danken? Erkundigen Sie sich mal voher...Danke liebe Deutschen, dass ihr unser Volk mit Füßen tritt indem ihr uns grundlos Sanktioniert. Es wurde immer noch kein Beweis gefunden, der dem Iran nachweist nukleare Waffen herstellen zu wollen. Alles eine Kriegsvorbereitung. Der Grund der Kriegshetze ist doch gar nicht mehr die nukleare Ambitionen des Iran sondern seine ambitionen zur Großmacht was Amerika nicht hinnehmen möchte. Öffnen Sie ihre Augen. Diese Kriegshetzen gegen den Iran ist nicht mehr auszuhalten. Wir haben kein Volk angegriffen und werden dieses auch nicht tun.

DocWhite

07.07.2012, 15:15 Uhr

Wer die Wahrheit sagt, wird ausgelacht oder für verrückt erklärt. Die meisten Menschen Glauben ja felsenfest, dass Deutschland ein demokratisches und friedliches Land sei, welches auf der Welt nur eine helfende Hand darstellt. Die Realität sieht leider anders aus. Politiker, die die deutsche Verfassung mit Füßen treten, Industrien, die Waffen und Waffentechnologien an jedermann liefern, der dafür bezahlen kann, Medien, die einem andauernd zionistische Propaganda einflössen, Banken, die einem das letzte Hemd ausziehen usw. usf...

Dass solche Meldungen, wie auch aktuell von der Bild vonwegen der Iran hat in 6 Monaten die Atombombe, in den Medien auftauchen, werden sich in den nächsten 2 Wochen häufen. Denn das Mega-Ritual 2012 bei den Olympischen Spielen steht bevor. Ein nuklearer Angriff, welches dann schön dem Iran in die Schuhe geschoben wird, damit man ihn auch angreifen kann. Super gemacht, wie einst 9/11 zuvor.

Es ist Zeit aufzuwachen liebe Menschen! Denn sonst sieht die Zukunft der Menschen nicht mehr so aus, wie wir es vorher gekannt haben..

Account gelöscht!

07.07.2012, 15:32 Uhr

Danke liebe Deutschen, dass ihr unser Volk mit Füßen tritt indem ihr uns grundlos Sanktioniert
----------------------------------
Ich kann doch meine Brötchen kaufen wo ich will , wenn der Bäcker zur rechten Brötchen macht die mir nicht schmecken , kauf ich sie künftig beim Bäcker zur linken .
Dafür muss ich dem Bäcker zur rechten noch nicht mal eine Begründung geben !
So ist das mit den Ölimporten doch auch , Deutschland kauft lieber öl in Norwegen oder Russland , warum ist Uninteressant .
Vielleicht ändert Deutschland seine Meinung wenn die Internationale Atomenergiebehörde alle, wirklich alle anlagen gesehen hat die sie sehen wollten .

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×