Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2017

14:30 Uhr

Wahlen in Frankreich

Beste Chancen für Macron

Der unabhängige Präsidentschaftskandidat Macron darf auf einen Einzug in den Élysée Palast hoffen. Umfragen zufolge könnte er bei einer Stichwahl Hauptkonkurrentin Le Pen mit einer Mehrheit der Wählerstimmen schlagen.

Emmanuel Macron könnte in einer zweiten Wahlrunde gegen die rechtsextreme Marie Le Pen gewinnen. AFP; Files; Francois Guillot

Künftiger Präsident?

Emmanuel Macron könnte in einer zweiten Wahlrunde gegen die rechtsextreme Marie Le Pen gewinnen.

ParisIn Frankreich hat der unabhängige Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron einer Umfrage zufolge derzeit beste Siegchancen. In der zweiten und entscheidenden Wahlrunde im Mai würde er laut Befragung mit 66 Prozent die Nase vorne haben, wie das Institut Opinionway am Dienstag mitteilte. Damit wäre seine rechtextreme Konkurrentin Marine Le Pen vom Front National in der Stichwahl geschlagen, ihr werden nur 34 Prozent vorhergesagt.

Macron in Lyon: Zwischen Rockkonzert und Kirchentag

Macron in Lyon

Zwischen Rockkonzert und Kirchentag

Frankreichs Präsidentschaftskandidat Macron erzielt einen Zuschauerrekord und äußert sich positiv zu Deutschland.

Für die erste Runde im April sieht das Institut Le Pen mit 25 Prozent vor Macron (23 Prozent). Abgeschlagen auf dem dritten Platz würde demnach der konservative Kandidat Francois Fillon landen, dessen Umfragewerte im Zuge einer Korruptionsaffäre abgesackt sind.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×