Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.06.2014

15:37 Uhr

Weißes Haus

Informelles Treffen zwischen Obama und Putin

US-Präsident Barack Obama und Kremlchef Wladimir Putin haben sich am Rande der D-Day-Feierlichkeiten zu einem „informellen Gespräch“ getroffen. Das teilte das Weiße Haus am Freitag in Washington mit.

Barack Obama (2.v.l.) und Wladimir Putin haben sich am Rande der D-Day-Feierlichkeiten zu einem bilateralen Gespräch getroffen. AFP

Barack Obama (2.v.l.) und Wladimir Putin haben sich am Rande der D-Day-Feierlichkeiten zu einem bilateralen Gespräch getroffen.

Washington/BenouvilleAm Rande der D-Day-Feierlichkeiten in der Normandie haben auch US-Präsident Barack Obama und sein russischer Kollege Wladimir Putin ein bilaterales Gespräch geführt. Beide seien kurz zusammengetroffen, teilten das US- und das französische Präsidialamt am Freitag mit. Zuvor war Putin erstmals mit seinem neugewählten ukrainischen Kollegen Petro Poroschenko zusammengekommen. Zudem gab es am Morgen ein kurzes Gespräch Putins mit Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Ukraine und der Westen haben Russland aufgefordert, zur Entspannung der Krise in seinem Nachbarland beizutragen. Dort kämpfen prorussische Separatisten für eigenständige Teilrepubliken und deren Anschluss an Russland.

Zuvor hat Francois Hollande einen ersten diplomatischen Erfolg bei seinem Versuch erreicht, die Ukraine-Krise zu entschärfen. Am Rande des Mittagessens der Staats- und Regierungschefs im Schloss von Bénouville in der Nähe von Caen sprach Russlands Präsident Wladimir Putin eine Viertelstunde mit dem neu gewählten ukrainischen Präsidenten Petros Poroschenko „über Möglichkeiten, zu einer Deeskalation zu kommen“, wie es in der Umgebung Hollandes hieß. Bundeskanzlerin Angela Merkel war bereits am Morgen mit Putin zu einem einstündigen Gespräch zusammen getroffen.

Als Putin in Bénouville ankam, begleitete Hollande ihn persönlich ins Schloss und blieb mehrere Minuten bei ihm. Zwischen den beiden war nichts von der Kälte und Distanz zu spüren, die der britische Premier David Cameron am Vorabend bei seinem Gespräch demonstrativ gezeigt hatte.

Hollande blieb auf dem roten Teppich mit Putin stehen, drehte sich zu den Fotografen und TV-Kameras und posierte ein paar Minuten mit ihm. Anschließend begleitete er ihn als einzigen Gast ins Gebäude hinein. In der Zwischenzeit musste Premier Manual Valls die nächsten Gäste empfangen. Im Park des Schlosses gab es ein Ballett der Helikopter, mit denen die Staats- und Regierungschefs, darunter einige gekrönte Häupter, eintrafen. Das Essen und die für den Nachmittag terminierte Feier am Strand von Ouistreham verzögerten sich, weil einige Teilnehmer zu spät am Schloss eintrafen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×