Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.02.2004

22:41 Uhr

Westjordanland

Bürgermeister von Nablus tritt zurück

Der Bürgermeister von Nablus, der größten Stadt im Westjordanland, gibt sein Amt auf: Aus Protest gegen die israelische Besatzung, aber auch gegen palästinensische Passivität.

HB BERLIN. Der Bürgermeister von Nablus, der größten Stadt im Westjordanland, hat aus Protest gegen eine sich stetig verschlechternde Lage in seiner Stadt seinen Rücktritt für Anfang Mai angekündigt. Er sehe sich wegen der Folgen der israelischen Besatzung nicht mehr in der Lage, als Stadtoberhaupt zu arbeiten, teilte Ghassan Schakaa mit.

Er wolle in dieser Situation kein «ohnmächtiger Partner oder Zeuge» sein. Zugleich habe Schakaa in einem Schreiben an Präsident Jassir Arafat die Untätigkeit palästinensischer Führer und Sicherheitskräfte beklagt, die nichts gegen das sich ausbreitende Chaos unternähmen, berichtet die Nachrichtenagentur AP.

«Ich habe meinen Rücktritt bei Präsident Arafat eingereicht, weil ich meine Stadt zusammenbrechen sehe», sagte Schakaa. Sein Bruder wurde im November von Palästinensern erschossen.

«Mein Rücktritt ist eine Alarmsignal für die Palästinensische Selbstverwaltung und die Einwohner von Nablus, denn beide tun nichts für diese Stadt», wurde Schakaa von AP zitiert. Nablus ist die größte palästinensische Stadt im Westjordanland.

Zwar seien in drei Jahren Kampf mit israelischen Truppen die palästinensischen Sicherheitskräfte geschwächt worden und die Kriminalität habe drastisch zugenommen. Dennoch könnten Arafats Sicherheitskräfte entschiedener gegen Gewaltkriminalität vorgehen, klagte der Bürgermeister.

«Ich leugne nicht die Rolle der (israelischen) Besatzung bei der Zerstörung der Stadt», sagte er: «Aber wir als Behörde und die Bürger selbst unternehmen nichts, um unsere Stadt zu schützen und sie vor dem Kollaps zu bewahren.» Er wolle in seiner verbleibenden Amtszeit bis zum 1. Mai noch diverse Bauprojekte zum Abschluss bringen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×