Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2009

15:25 Uhr

Wirtschaftskrise

London hilft kleinen Firmen aus Kreditklemme

Der britische Premier Gordon Brown wagt einen neuen Versuch, die Folgen der Kreditkrise abzumildern. Die Regierung garantiert künftig kleinen und mittleren Unternehmen neue Darlehen über umgerechnet bis zu 22 Mrd. Euro.

Sucht Wege aus der Finanzkrise: Gordon Brown. Foto: Reuters Reuters

Sucht Wege aus der Finanzkrise: Gordon Brown. Foto: Reuters

HB LONDON. Viele gesunde Firmen kämen nicht mehr an nötiges Kapital, weil die Geldhäuser zu strikt bei der Kreditvergabe seien, erklärte am Mittwoch Wirtschaftsminister Peter Mandelson. Im Rahmen des Plans wird die Regierung Kredite an Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 550 Mio. Euro zur Hälfte garantieren.

Das Programm ist ein neuer Versuch von Premierminister Gordon Brown, die Folgen der Kreditkrise abzumildern. Brown muss sich innerhalb der nächsten 18 Monate einer Wahl stellen. Erst am Montag hatte er ein Programm zur Schaffung von Arbeitsplätzen angekündigt. Industrie und Volkswirte begrüßten zwar die Anstrengungen der Regierung, die Kredithähne weiter zu öffnen. Viele meldeten jedoch umgehend Zweifel an, ob die jüngste Initiative weit genug gehe. Die britische Notenbank hat zwar bereits den Leitzins auf den historischen Tiefstand von 1,5 Prozent gesenkt, aber viele der angeschlagenen Banken trauen sich noch nicht, Firmen und Verbrauchern Kredite einzuräumen.

Nach einer jahrelangen Boomphase ist die britische Wirtschaft sehr wahrscheinlich am Jahresende in ihre erste Rezession seit 1992 geschlittert. Volkswirte gehen davon aus, dass die Wirtschaft auch im neuen Jahr schrumpft und Hunderttausende Jobs verloren gehen. Sogar ihre Pub-Besuche haben die Briten bereits eingeschränkt: Die größte Kette Punch Taverns vermeldete am Mittwoch einen zweistelligen Rückgang des Bierabsatzes.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×